Stadt Kempten Rathaus & Politik Ehrenamt Ehrenamtskarte Verleihung 2019

Verleihung 2019

Bei einer Feier im Stadttheater am 16. Juli 2019 haben die 300 Empfänger der Ehrenamtskarte der Stadt Kempten (Allgäu), angeboten in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oberallgäu sowie dem Kleinwalsertal, ihre Karte erhalten. Oberbürgermeister Thomas Kiechle dankte den ehrenamtlich Tätigen in seiner Rede für ihr großes Engagement.

Rede vom 16. Juli 2019 um 19 Uhr im Stadttheater Kempten

 

Verehrte ehrenamtlich Engagierte,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

 

ganz herzlich heiße ich Sie in unserem Stadttheater willkommen! Ich freue mich sehr darüber, dass ich heute zum dritten Mal, nach 2017 und 2015, bürgerschaftlich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger mit der Ehrenamtskarte würdigen darf. Nachdem das Kornhaus derzeit wegen Sanierung und Umbau geschlossen ist, begrüße ich Sie im festlichen Ambiente unseres Kemptener Theaters. Auch mit diesem  Rahmen ist sichtbar, welch hohen Stellenwert die Stadt Kempten dem Ehrenamt beimisst. Etliche von Ihnen, werte Gäste, kennen die Übergabe-Feiern bereits. Sie wissen, dass alle, die heute ihre Ehrenamtskarte erhalten, auf die Bühne kommen. Hier sind meine Bürgermeisterkollegin Sibylle Knott und mein Bürgermeisterkollege Josef Mayr bei mir. Wir zeigen Ihnen damit – und hier beziehe ich die zahlreich anwesenden Stadträtinnen und Stadträte ein - dass wir Ihr Ehrenamt ganz besonders schätzen und Ihnen für Ihren Einsatz sehr dankbar sind. Wir und viele aus dem Stadtrat sind ja, über das kommunalpolitische Ehrenamt hinaus, in weiteren Bereichen ehrenamtlich tätig. So ist es uns auch aus eigenem Erleben bewusst, wie viel Sie, unsere Ehrenamtlichen, leisten. Und dafür kann man Ihnen gar nicht genug danken!

 

Wenn ich mit bürgerschaftlichen engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Gespräch bin, höre ich immer wieder: „Das ist doch nichts Besonderes, was  ich da mache“. Ich sehe das anders: Es ist alles andere als selbstverständlich, was Sie erbringen, wie Sie handeln, wie Sie Ihre Fähigkeiten, Ihre Erfahrung, Ihr Wissen und Können einsetzen und weitergeben. Ich sehe Sie als Vorbild. Ohne Ihre aktive Mitwirkung ließen sich viele Herausforderungen unserer Zeit gar nicht bewältigen, ob dies nun, als Beispiel, den demographischen Wandel betrifft oder Fragen der Globalisierung. Wir spüren es doch in zunehmendem Maß, wie die Gesellschaft auseinanderdriftet, im sozialen und im wirtschaftlichen Bereich, dass Ich-Bezogenheit zu- und Rücksichtnahme abnimmt, dass bisherige Werte ihre Gültigkeit verlieren. Das Ehrenamt vermag hier ein ganz starkes Zeichen des Zusammenhalts zu setzen. Und auf dieses Zusammenhalten ist unsere Gesellschaft angewiesen. Das betrifft die unterschiedlichsten Bereiche. Unsere Gemeinschaft würde nicht funktionieren, gäbe es nicht Menschen wie Sie, die sich einbringen, im weiten Feld der Bildung, der Gesundheit, im Brand- und Katastrophenschutz, bei den Rettungsdiensten, in der kirchlichen Arbeit, im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich, im Natur- und Umweltschutz.

 

Sie, verehrte Ehrenamtliche, sind von Ihren Vereinen, Verbänden, Organisationen als künftige Ehrenamtskarteninhaber vorgeschlagen worden. 300 Karten kann die Stadt Kempten vergeben. Mehr als 400 Anträge gingen ein, so dass das Los entscheiden musste. Rund 250 Engagierte werden nachher auf die Bühne kommen. Bitte achten Sie auf die angezeigten Folien und machen sich dann auf den Weg nach vorn, wenn Sie Ihren Namen lesen. Begleitet wird dieser Weg auf die Bühne und wieder hinunter ins Parkett von Trompeter Johannes Guggenmos. Seine Improvisationen zu hören, ist ein großes Vergnügen. Und großes Vergnügen wird Ihnen ebenso der Musikblock etwa in der Mitte dieser Feier bereiten: Es tritt auf Connie die Diva, Powerfrau und Gastronomin im Archäologischen Park, begleitet von Anke Weinert-Wegmann am Klavier, und weiß mit Chansons und alten Schlagern zu begeistern. Ein herzlicher Dank an Connie, Anke Weinert-Wegmann und Johannes Guggenmos.

 

Und ich mache gleich weiter mit ganz herzlichem Dank: Die Herausgabe der Ehrenamtskarte durch Stadt Kempten, Landkreis Oberallgäu und Kleinwalsertal wäre gar nicht möglich ohne die Hilfe von Sponsoren. Nach wie vor mit Abstand der „Renner“ bei den Vergünstigungen der Karte ist das Parkhaus am Rathaus der Sozialbau Kempten. Geschäftsführer Herbert Singer ist mit Prokurist Martin Langenmaier bei uns. Großer Dank an Sie! Förderer ist auch das Kemptener Kommunalunternehmen mit Angeboten für das TheaterinKempten und das CamboMare. Von dort ist Prokurist Bernhard Dengel bei uns. Neu hinzugekommen ist die DAV-Kletterhalle swoboda. Ein herzlicher Dank dafür an den Deutschen Alpenverein Sektion Allgäu-Kempten mit dem Vorsitzenden Harald Platz. Alle Angebote, die Sie, liebe Ehrenamtliche, mit Ihrer Karte nutzen können, sind in der Broschüre beschrieben, die Sie heute Abend ebenfalls erhalten.

 

Vergelt’s Gott sage ich auch allen, die in der Stadtverwaltung die Ansprechpartner für das Ehrenamt sind, vor allem Elvira Schmid vom Koordinationszentrum für bürgerschaftliches Engagement. Dort werden unsere Ehrenamtlichen mit vielen Infos und mit Seminaren unterstützt. Und ein herzlicher Dank auch an alle, die diese Feier vorbereitet haben! Damit komme ich wieder zu Ihnen, verehrte Gäste, denen diese Feier gilt. Ihnen, unseren Ehrenamtlichen, danke ich von Herzen. Ich schließe hier auch Ihre Familien, Ihre Angehörigen mit ein, die Sie in Ihrem Tun unterstützen. Bitte lassen Sie in Ihrem Engagement nicht nach. Wir brauchen Sie und Ihre ehrenamtliche Unterstützung auch künftig! Vergelt’s Gott!

 

Jetzt freue ich mich darauf, Ihnen nun persönlich danken zu dürfen. Frau Knott, Herr Mayr und ich werden mit manchen von Ihnen ein kleines Gespräch auf der Bühne führen, und anschließend sind Sie eingeladen, bei gepflegten Speisen und Getränken hier im Theater zu verweilen. Die Ehrenamtskarten können Sie bei den netten Damen an der vorderen Garderobe abholen.

 

Nochmals Vergelt’s Gott!

Mehr Weniger lesen

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch:
12.00 - 13.00 Uhr
Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-226

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr