Stadtführungen zum Nationalsozialismus

02.11.2022

Die neu konzipierte Stadtführung „Es geschah genau hier – Stadtrundgang zum Nationalsozialismus in Kempten“ wird an drei Terminen im November angeboten und ist Teil der aktiven Auseinandersetzung der Stadt Kempten mit ihrer jüngsten Vergangenheit. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Unter Einbeziehung lokaler Forscherinnen und Forscher und in Zusammenarbeit mit externen Expertinnen und Experten wurde eine Führung zu den wichtigen Stationen der NS-Geschichte in Kempten konzipiert. Neben jüdischen Opfergruppen werden auch Kemptenerinnen und Kemptener vorgestellt, die aus anderen als rassischen Gründen verfolgt wurden, aber auch Täter und Täterinnen sowie Orte des NS-Verwaltungsapparates und des Militärs. Durch das Aufzeigen dieser verschiedenen Perspektiven entsteht in der etwa zweistündigen Stadtführung ein realistisches Bild der damaligen Stadtbevölkerung.


Stationen der Stadtführung zum Nationalsozialismus in Kempten

 

Besucht werden u.a. der August-Fischer-Platz (ehemaliger Bahnhofsplatz und Ort der Deportation von Kemptener Jüdinnen und Juden und anderer Opfergruppen sowie KZ-Häftlingen, Ort des Truppentransportes aus dem Allgäu an die Front), die Bahnhofstraße 10 (Wohnhaus der jüdischen Familie Löw), die Allgäuhalle (Außenlager des KZ Dachau, Ort der Reden Adolf Hitlers in Kempten), die Shedhalle der Spinnerei und Weberei (Außenlager des KZ Dachau, Werksgebäude der Rüstungsindustrie), die St.-Mang-Brücke und St.-Mang-Kirche (Orte des offenen Widerstandes gegen die NS-Diktatur), das Rathaus (Sitz der NS-Verwaltung), der Residenzplatz 23 (Stolperstein für Max Schwer, Euthanasieopfer), die Residenz/Gericht (Ort für NS-Gerichtsverfahren) und das Kempten-Museum (Ausstellung von KZ-Zeichnungen).

 

An drei Terminen im November werden öffentliche Führungen zur NS-Geschichte Kemptens angeboten: am Vor- und Nachmittag des 9. Novembers, dem Tag, der als „Reichskristallnacht“ in die Geschichte einging, sowie am Samstag, 19. November. Die Führungen sind kostenfrei, weitere Informationen und Anmeldung unter: www.kempten-museum.de.

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr