Stadt Kempten Bildung & Wissenschaft Wissenschaft & Forschung Corona OB zum Coronavirus

Videobotschaft, 12. Mai 2021

um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.

Oberbürgermeister Kiechle zum Lockdown

16. Dezember 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es sind nur noch wenige Tage bis Weihnachten und bis zum Jahreswechsel – und leider ist nun auch klar, dass dieses Weihnachtsfest und auch Silvester anders werden. Wir müssen auf viele liebgewonnene Gewohnheiten verzichten. Damit setzt sich fort, was uns schon im gesamten Jahresverlauf begleitet hat: ein lang andauernder Ausnahmezustand angesichts der weltweiten Corona-Pandemie.

Die Situation verlangt uns allen extrem viel ab. Jede und jeder Einzelne musste Entbehrungen erdulden und Einschränkungen hinnehmen, sei es privat oder beruflich. Während einige Bereiche hohe Arbeitsbelastungen stemmen müssen, ist anderen die Existenzgrundlage weggebrochen.

Klar wurde in den letzten Wochen und Monaten aber auch: Die Pandemie können wir nur bekämpfen, wenn wir als Gesellschaft zusammenstehen und jede und jeder im Privaten Verantwortung übernimmt.

 

Mein Eindruck ist, dass sich die große Mehrheit an die Maßgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie hält. Dafür bin ich sehr dankbar.

 

Dennoch haben wir auch in Kempten mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen. Der aktuelle Lock-Down ist unumgänglich, um unser Gesundheitssystem und unsere Kliniken nicht zu überlasten und vor allem, um schwere Krankheitsverläufe zu verhindern. Es bleibt entscheidend, dass wir uns weiter diszipliniert verhalten und Kontakte so weit wie möglich reduzieren.

 

Ich bin überzeugt: Wir werden diese Krise meistern. Jetzt ist die Stunde des Zusammenhalts!

 

Ihr

Thomas Kiechle

Mehr Weniger lesen

Videobotschaft, 23. Oktober 2020

um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 5. August 2020

um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.
um dieses Video anzusehen.

Oberbürgermeister Thomas Kiechle zum Coronavirus

24. April 2020

Liebe Kemptenerinnen, liebe Kemptener,

 

ab Montag, 27. April gilt in Bayern beim Betreten von Geschäften und für den öffentlichen Personennahverkehr eine Maskenpflicht. Diese Schutzmaßnahme ist wichtig, damit die Ausbreitung des Coronavirus trotz Lockerungen bei der Ausgangsbeschränkung begrenzt wird. Die Ausgangsbeschränkung hat die Verbreitung des Coronavirus deutlich verlangsamt. Die ergriffenen Maßnahmen zeigen Wirkung: Das ist gut so! Mein Dank gilt allen, die sich an die Einschränkungen gehalten haben. Damit die Lockerung jetzt keine Infektionswelle auslöst, müssen wir uns alle an die neuen Schutzmaßnahmen halten.

 

Eines muss klar sein: An das Tragen der Masken werden wir uns für einen längeren Zeitraum gewöhnen müssen, sie werden zum Alltagsbild gehören, weil es die Antwort auf die zunehmende Öffnung von Einrichtungen ist. Mit dem Tragen der Maske zeigen wir Verantwortung, weil wir nicht nur uns selbst, sondern auch die Person neben uns schützen.

 

Es liegt bei jedem Einzelnen, sich mit einem entsprechenden Mundschutz zu versorgen. 10.000 Masken wurden von der Stadt Kempten zentral besorgt und Unternehmen wie der Sozialbau, der Sparkasse Allgäu, der BSG, der Allgäuer Überlandwerk GmbH und dem Kemptener Kommunalunternehmen KKU zur Verfügung gestellt. 7.500 Masken wurden von der Stadt über Nähsets zur Verfügung gestellt. Allein das sind knapp drei Kilometer Stoff.

 

Eine Nähanleitung und ein Schnittmuster sind hier auf der Website verfügbar. Jeder heiß waschbare Baumwollstoff, der zuhause verfügbar ist, kann dafür verwendet werden, zum Beispiel ein altes T-Shirt oder ein altes Bettlaken.

 

Wer nicht nähen kann, wird im Internet fündig: Dort gibt es zahlreiche Anleitungen, wie sich eine Alltagsmaske auch ohne Nähmaschine herstellen lässt. Auch ein Schal oder ein Halstuch aus festem Stoff können verwendet werden.

 

In diesem Sinne: Setzen Sie eine Maske auf – für sich und für andere!

 

Ihr

Thomas Kiechle

Mehr Weniger lesen

Videobotschaft, 31. März 2020

 „Kaufen Sie lokal"

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft 31. März 2020 - englische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft 31. März 2020 - türkische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 31. März 2020 - russische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 17. März 2020

"Es geht darum, dass wir als Gesellschaft zusammenhalten."

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 17. März 2020 - englische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 17. März 2020 - türkische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

Videobotschaft, 17. März 2020 - russische Untertitel

um dieses Video anzusehen.

13. März 2020

Liebe Kemptenerinnen und Kemptener,
liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

mit der heutigen Pressekonferenz des Ministerpräsidenten Dr.  Markus Söder haben sich die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus noch einmal deutlich verschärft. Sie wissen, ab Montag sind alle Schulen und Kitas geschlossen. Die Ersatzbetreuung zuhause bzw. in Ausnahmefällen in den Einrichtungen stellt uns alle vor große Herausforderungen. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir alle gemeinsam diesen Herausforderungen auch gewachsen sind.

Neben den bereits geschlossenen Einrichtungen wird es zu weiteren Schließungen kommen. Die genauen Informationen erhalten Sie unter: www.kempten.de/corona.

 

Ich möchte noch einmal betonen, dass all diese Maßnahmen der Verzögerung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus dienen und zwei Ziele maßgeblich verfolgen. Zum einen geht es um den Schutz der älteren Menschen und derer mit Vorerkrankungen. Zum anderen sind diese Maßnahmen zwingend notwendig, um das Funktionieren unseres Gesundheitssystems, insbesondere unserer Krankenhäuser, aufrecht zu erhalten. Dies dient wiederum der Gesundheitsvorsorge aller unserer Bürgerinnen und Bürger.

 

Deshalb gibt es nach wie vor keinen Grund zur Panik. Ich appelliere an Sie alle, vernünftig und besonnen in den kommenden Wochen mit dieser Situation umzugehen, größere Menschenansammlungen zu meiden und somit einen wertvollen Beitrag zu leisten zur Verminderung der Ausbreitung des Virus.

Mehr Weniger lesen

Videobotschaft, 10. März 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wendet sich Oberbürgermeister Thomas Kiechle mit einer Videobotschaft an die Kemptenerinnen und Kemptener: „Man muss festhalten: Auch in unserer Stadt ist der neuartige Coronavirus angekommen. Alle Behörden, ob im Landkreis und der Stadt, stehen im ständigen Austausch. Täglich wird die aktuelle Lage bewertet und über Maßnahmen entschieden. Es besteht kein Grund zur Panik, aber es ist absehbar, dass sich das öffentliche Leben in den nächsten Tagen und Wochen verändern wird. Wichtig ist, dass wir besonnen und umsichtig reagieren. Hier auf der Website halten wir Sie über die aktuelle Lage auf dem Laufenden.“

um dieses Video anzusehen.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr