Stadt Kempten Rathaus & Politik Zukunft Kempten Modellprojekte Smart Cities

Modellprojekte Smart Cities

Modellprojekte Smart Cities 2021 – Kempten auf dem Weg zur Modellstadt Smart City

 

Die Stadt Kempten profitiert von zwei Förderprogrammen zur Digitalisierung von Kommunen:

KfW-Förderprogramm Modellprojekte Smart Cities 2021

 

Mit den Modellprojekten Smart Cities unterstützt die Bundesregierung Kommunen dabei, die Digitalisierung strategisch im Sinne einer integrierten, nachhaltigen und gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung zu gestalten. Die Modellprojekte Smart Cities entwickeln und erproben sektorenübergreifende digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft. Die Modellprojekte 2021 stehen unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft“. Die geförderten Projekte sollen aufzeigen, wie die Qualitäten der europäischen Stadt in das Zeitalter der Digitalisierung übertragen werden können. Auf den Aufruf hatten sich 94 Städte, Kreise und Gemeinden sowie interkommunale Kooperationen aus ganz Deutschland beworben. 28 davon wurden als Modellprojekte Smart Cities ausgewählt, darunter die Stadt Kempten (Allgäu).

 

Politik und Verwaltung sehen im Projekt eine enorme Chance für die Entwicklung der Stadt. Es geht hier um die maßgebliche strategische Weiterentwicklung der Digitalisierung in Kempten und das unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

 

Das Modellprojekt Smart Cities ist auf fünf Jahre angelegt und sieht eine Strategieentwicklung und Umsetzung von konkreten Maßnahmen vor. Passend zum Motto der Bewerbung „Gemeinsam neue Räume schaffen“ soll eng mit lokalen Partnern, wie zum Beispiel AÜW, Sozialbau, ZAK, Hochschule Kempten, Stadtjugendring, Berufsschulen und Citymanagement Kempten e.V. zusammengearbeitet werden.

 

Kempten hat in Sachen Smart City schon Vieles geleistet. Umsetzungsbeispiele sind das 3D-Stadtmodell, das die Planung und Visualisierung von Vorhaben und Analysen erleichtert sowie die Erprobung einer autonom fahrenden Kehrmaschine.

 

Bayerisches Förderprogramm „Kommunal? Digital!“

 

Fast zeitgleich mit der Auswahl als Modellprojekt im Bundesprogramm kam der Zuschlag für ein bayerisches Förderprogramm. Das Bayerische Staatsministerium für Digitales hat der Stadt Kempten (Allgäu) im Ideenwettbewerb „Kommunal? Digital!“ einen Zuschlag für eine projektbezogene Förderung in Höhe von 500.000 Euro erteilt.

 

Ziel der Förderung ist es, den sogenannten digitalen Zwilling der Stadt Kempten in einem analogen und digitalen Bürgerforum zu präsentieren und die Bürgerinnen und Bürger Kemptens mit kreativen Tools zum Anschauen, Mitmachen und Mitdenken einzuladen und eine positive Haltung zum Thema Digitalisierung, Demokratie und Zukunft zu vermitteln.

 

Die Stadt Kempten verfügt über einen hochqualitativen digitalen Zwilling. Der digitale Zwilling ist eine virtuelle Kopie der realen Welt, die ihre Strukturen und Prozesse generalisiert abbildet. Durch die Verwendung in Managementtools und Simulationen, ist der Zwilling eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Kommunalpolitik und die Verwaltung.

Mehr Weniger lesen

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr