Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Ausstellungen Mensch. Land. Flucht. Mensch.Land.Flucht Donnerstag 4. April

 Erfolgreiche Integration ausländischer Arbeitnehmer ins Unternehmen

Workshop im Alpin-Museum am Donnerstag, 4. April von 13 bis 17 Uhr

Nach einer Kurzführung durch die Ausstellung gehen die Workshopteilnehmer mit Gurdatar Singh Bal unter anderem folgenden Fragen nach:

Wie beeinflusst Kultur unseren Geschäftsalltag?
Wie kann mit internationalen Kunden/Kollegen/Lieferanten eine Vertrauensbasis aufgebaut werden?
Welche länderspezifischen Kommunikationsstrategien, Entscheidungsprozesse, Unterschiede im Zeit- und Qualitätsverständnis existieren?
Wie können Konflikte effizient gelöst werden?

Workshopleitung: icu.net AG
Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bis 1. April 2019 unter 0831/2525-369 oder museen@kempten.de
Eintritt frei.

Veranstalter: Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Stadt Kempten

Kulinarisches Tischgespräch - Sich engagieren!

Haus International, 4. April um 19 Uhr

Beim gemeinsam Essen berichten unterschiedliche Menschen über ihre Erfahrungen, sich für und mit Geflüchteten zu engagieren. Was können wir, die hier schon länger leben, tun, um Menschen, die neu ankommen, willkommen zu heißen und ein gutes Miteinander zu schaffen? Aus ihre eigenen Erfahrungen berichten die vier Experten und freuen sich, mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Gastgeberin Laura Cadio sorgt zusammen mit dem Haus International für das leibliche Wohl.

Anmeldung bis spätestens 1. April unter 0831/2525-369 oder museen@kempten.de

Begrenzte Teilnehmerzahl. Eintritt: 10,- €

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Folgende Experten sitzen mit am Tisch:

 

Nina Reithmeier Schauspielerin (Berlin/Kempten)
Nina Reithmeier, geborene Kemptnerin, seit knapp 10 Jahren Schauspielerin am weltoffenen Berliner Grips Theater. Sie ist zwar immer schon vom Typ her die, die sich meldet, wenn es darum geht, wer die Abifeier organisiert, aber ist trotzdem nie ehrenamtlich tätig gewesen bis 2015. Privat ist sie in Aktion geraten durch die Not vor der Tür. Anpacken statt weggucken. Gern motiviert sie mitzumachen: ganz nach dem Gripsmotto "zwei sind mehr als einer"!

 

Lukas Raether Grand Hotel Cosmopolis e. V. (Augsburg)
Lukas Raether ist von Beginn 2011 dabei und immer wieder mal  und gerade aktuell (ehernamtliches) Mitglied des Vorstand des Trägerverein. Er kümmert sich mehr um den formalen Part und weniger um die kreative, diskursive Seite. Im normalen Leben ist er Sozialarbeiter und kümmert sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Über das Grand Hotel:
Ein leerstehendes Altenheim in der Augsburger Altstadt wird zur Verhandlungszone für die Anerkennung einer kosmopolitischen Wirklichkeit in unserer Gesellschaft. Was anfangs eine kühne Idee war, wächst tagtäglich und wirkt weit über die Hausmauern hinaus.
Die Soziale Plastik schafft Lebensräume: Nicht nur für 65 Menschen, die als Asylbewerber bezeichnet und der integrierten Flüchtlingsunterkunft von der Landesregierung zugeteilt werden. Für Gäste in 16 von Experten individuell gestalteten Hotel-und Hostelzimmern, für die Zusammenarbeit in offenen Lernwerkstätten und interdisziplinär genutzten Ateliers. Als Bühne für das Zusammenspiel aller künstlerischen Ausdrucksformen. Als interkultureller Treffpunkt in der Café-Bar, als kosmopolitisch organisierter Küchenbetrieb mit wachsendem Formatkatalog und als Lobby für Reisende aller Art.

 

Samee Ullah Flüchtlingsberater und Aktivist (Berlin)
Samee Ullah kommt aus Pakistan und ist Ingenieur und Aktivist. Seit 2013 lebt er in Deutschland. In seinem ersten Flüchtlingslager gründete er eine Theatergruppe mit dem Ziel das politische Bewusstsein für die Situation der Flüchtlinge zu schärfen und Solidarität zu finden. Diese Gruppe war auch Teil eines großen Protest Karnevalsumzugs im März 2016 in Berlin. Es nahmen auch die meisten großen Theater in Berlin teil. Insgesamt waren über 5000 Personen. 
Die Bewegung von Kulturschaffenden und Flüchtlingsinitiativen wurde größer und größer und so wurde 2017 ein Gemeinschaftskarneval von Menschen aus ganz Deutschland organisiert. Es war die größte Demonstration vor der Bundestagswahl  2017. Am 29.09.2018 fand die "We`ll come united"-Demonstration in Hamburg statt. 

 

Gurdatar Singh Bal Interkultureller Berater, icu.net AG (Indien/Passau)
Gurdatar Singh Bak arbeitet bei icu.net AG und ist interkultureller Berater. Vor dem kulinarischen Tischgespräch wird er den Workshop "Erfolgreiche Integration ausländischer Arbeitnehmer ins Unternehmen" leiten.

Mehr Weniger lesen

Gastgeberin Laura Cadio

Gurdatar Singh Bal

Nina Reithmeier

Lukas Raether

Samee Ullah

Informationen kompakt:

Datum: 4. April 2019

Workshop: Im Alpin-Museum (Landwehrstr. 4, 87439 Kempten) von 13 bis 17 Uhr

Tischgespräch: Haus International (Poststraße 22, 87439 Kempten) um 19 Uhr

Ausstellungsdauer:
Bis 19. Mai 2019

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 - 16 Uhr

Postanschrift:
Alpin-Museum (Großer Ausstellungsaal)
Landwehrstraße 4
87439 Kempten (Allgäu)

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Nadja Herwanger
+49 831 2525-369
Museen@kempten.de
Memminger Straße 5
87539 Kempten (Allgäu)