Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Ausstellungen 70. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche Markus Pieper

Markus Pieper

Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu)

Der 70. Kunstpreis der Stadt Kempten wurde Markus Pieper aus Röthenbach für seine Kugelschreiberzeichnungen „Baumhaus“ und „Waldarbeiter II“ einstimmig von der Jury zuerkannt. Pünktlich zur Jubiläumsausstellung tritt damit ein äußerst seltener Fall ein: ein Künstler erhält den Preis zum zweiten Mal. Pieper hatte im Jahr 2010 die Jury mit zwei Malereien überzeugt. Der Künstler wird nun für Arbeiten ausgezeichnet, die auf der einen Seite eine traditionelle, technisch hervorragende Form der Zeichnung zeigen, auf der anderen Seite durch den Einsatz des Alltagsmediums Kugelschreiber anstatt von Bleistift oder Tusche innovativ und frisch daherkommen.

Gleichen sich die beiden Arbeiten zwar in ihrer Ästhetik, verwenden sie doch unterschiedliche gestalterische Mittel. Arbeitet Pieper beim Werk „Baumhaus“ mit einer bewussten Verdichtung der gezeichneten Strukturen, so zeigt „Waldarbeiter II“ eine klare Reduzierung: teilweise gliedern nur angedeutete Baumstämme den Bildaufbau, Auslassungen werden zum bildnerischen Mittel.

 

Insgesamt wirken die Kompositionen mehrdeutig und geheimnisvoll, denn obwohl der Inhalt der Zeichnungen scheinbar gänzlich offengelegt wird, bleibt eine Irritation. So ist das Baumhaus detailreich ausgearbeitet, es zeigt die perfekte Architektur und lässt dennoch die Frage offen, warum es sich hier befindet und wie sich der Baukörper außerhalb des gezeigten Ausschnitts fortsetzen könnte.

Ebenso bleibt die Pose der Baumfäller rätselhaft. Was zieht ihren Blick in Bann?

 

Seit der Verleihung des Kunstpreises vor beinahe 10 Jahren hat sich der Künstler einen neuen künstlerischen Ausdruck erarbeitet, der durch seine gleichbleibend hohe Qualität überzeugt.

Mehr Weniger lesen

Über den Künstler

1975             geboren in Lindau

1995             Abitur am Gymnasium Lindenberg

1995 – 96     Zivildienst

1996 – 99     Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer

2001– 07      Studium an der Akademie der Bildenden Künste München

2006             1. Staatsexamen

2007             Diplom (Malerei)

2009             2. Staatsexamen

seit 2009       Kunstlehrer am Bodensee-Gymnasium in Lindau

Ausstellungen (Auswahl):

 2005 „An der Quelle“, Kunsträume Kempten, 2008 „59. Kunstausstellung Kempten“, 2009 „Zeichnungen und Malerei“, Artemisia, Hopfen, 2010 „chapeau:claque“ Kesselhaus, Lindenberg, 2010 „61. Kunstausstellung Kempten“, 2011 „62. Kunstausstellung Kempten“, 2011 „Li-2x2“, Kornhaus Weiler im Allgäu, 2013 „Begegnungen“, Volksbank Galerie Lindenberg, 2013 „64. Kunstausstellung Kempten“, 2014 „KP-Project 11 – FÜHL, FÖRGNÜGEN“, München, 2015 „Zeichnungen“, Schoscha, Bregenz, 2016 „67. Kunstausstellung Kempten“, 2018 „BERG.Wald“, Fiskina Fischen

 

Preise:

ZDF Kleinplastikpreis, 2003

Kunstpreis der Stadt Kempten, 2010

Mehr Weniger lesen

Informationen kompakt:

Ausstellungsdauer:
10. August bis 21. September

Markus Pieper über seine Arbeit

Postanschrift:
Großer Sonderausstellungsraum im Marstall (Alpin-Museum)
Landwehrstraße 4
87439 Kempten (Allgäu)
Tel. Museum: +49 831 2525-740

Eintritt frei!

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Sonja John
+49 831 2525-391
Sonja.John@kempten.de
Memminger Str. 5
87439 Kempten