14 E-Lastenräder an 7 Stationen für zum Einkaufen und für Freizeitfahrten

Fa Sigo bietet im Auftrag der Stadt Kempten (Allgäu) seit 2021 ein Lastenradverleihsystem in Kempten an. Die Lastenräder sind sehr praktisch zum Einkaufen oder für Ausflüge mit kleinen Kindern, denn in Ihren Transportboxen können sperrige und schwere Güter einfach transportiert werden.

Durch den E-Antrieb sind auch die Steigungen in Kempten kein Problem. Einfach und bequem werden auch schwere Lasten transportiert.

In der Grabengasse und „An der Stadtmauer“ können bereits seit 2021 jeweils zwei Lastenräder ausgeliehen werden. Im Dezember 2022 kam eine weitere Station an der Keselstraße hinzu. Jetzt wurden zusätzlich weitere vier Stationen eröffnet. In der Sligostraße, Ellharter-Straße, Alfred-Weitnauer-Straße und im Cambodunum Weg. Insgesamt können jetzt an sieben Stationen 14 Lastenräder ausgeliehen werden. Anbei eine Karte.

Fa. Sigo ist ein Start Up aus Darmstadt, dass die Lastenräder inklusive App-gesteuerter Buchungs- und Bezahlsoftware deutschlandweit anbietet. Die Ausleihe kostet die erste halbe Stunde 2,50 EUR plus jede weitere angefangene halbe Stunde 1,00 EUR. Bis Ende dieses Jahres entfallen in Kempten die Kosten für die erste halbe Stunde. Damit sollen die Kemptener Bürgerinnen und Bürger zum Ausprobieren eingeladen werden.

Die Akkus der Fahrräder müssen aufgeladen werden. An den meisten Stationen geschieht dies durch einen Anschluss an das Stromnetz. Dieser ist sehr aufwendig und hat den Nachteil, dass die Stationen nicht einfach versetzt werden können. Aus diesem Grund hat man etwas Neues ausprobiert: Am Alfred-Weitnauer-Platz und am Cambodunum Weg stehen die Lastenräder in einer Solarbox. Die Räder sind an kein Stromnetz angeschlossen und werden nur mit Sonnenenergie geladen. Die Solarboxen werden von der Fa. HBT Energy aus Österreich hergestellt. In Kempten können darin erstmals öffentlich zugängliche Lastenräder geladen und ausgeliehen werden. Dies ist eine Weltneuheit!

Die Maßnahme dient der Umsetzung des Mobilitätskonzeptes 2030 und soll die Notwendigkeit ein Auto nutzen zu müssen verringern. Sie wird gefördert durch das Interreg eHUBS-Project. Das Gesamtbudget beträgt 300.000 EUR für vier Jahre. Die Förderquote beträgt 60%.

Link: https://sigo.green/

Mehr Weniger lesen