Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Ausstellungen Horst Heilmann Schattenräume

Horst Heilmann "Schattenräume"

Der Künstler Horst Heilmann, geboren 1944 in Kempten, ist seit nahezu fünfzig Jahren eine prägende Figur der bayerisch-schwäbischen Kunstlandschaft und besonders seiner Heimatstadt Kempten. Unter dem Titel "Schattenräume" präsentiert die Stadt Kempten von 2. Februar bis 29. März 2020 eine breite Werkschau des Künstlers im Hofgartensaal der Residenz.

Nach einem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München orientierte sich Heilmann zunächst an der nicht gegenständlichen, informellen Malerei. Bald jedoch fand er zu den klassischen Genres, denen er bis heute treu geblieben ist. Architektur, Figur und Landschaft sind seine bevorzugten Themenfelder. Typisch für seine Arbeiten sind der rastlos-suchende Strich des Zeichners und das sensible Farbempfinden des Malers. Auf deren Grundlage entstehen vibrierende Bildkörper, die stets Energie und Ernsthaftigkeit zugleich ausstrahlen. Trotz teilweiser intensiver Farbigkeit bestimmen eine verhaltene, oft dunkle Palette und der Schatten als unausweichlicher Begleiter die Grundgestimmtheit des Werkes. Ob nur zum Teil vom Licht erfasste Innenräume oder gewaltsam zerstörte Straßenzüge, ob Selbstporträts mit dunkler Stirn oder der Tod in Form eines Schädels oder ob groß angelegte Landschaftsszenarien, die er regelrecht aus dem Dunkel modelliert: Heilmanns Bildräume sind immer auch Schattenräume. Der Künstler fand früh Anerkennung. Kurz nach dem Start seiner Karriere Mitte der 1970er Jahre erhielt er bereits den Bürgerpreis der Stadt Kempten, gefolgt von der zweimaligen Verleihung des dortigen Kunstpreises 1985 und 2002. 1981 erkannte der Bezirk Schwaben seine Leistung an, der Große Kulturpreis der Rupert-Gabler-Stiftung im Jahr 2009 war die bis dato zwölfte Auszeichnung des kontinuierlich seine künstlerische Arbeit vorantreibenden Malers. Öffentliche Aufträge und Ankäufe sowie eine große Zahl privater Sammler sind Ausdruck großer Anerkennung.

Horst Heilmann war viele Jahre als Kunsterzieher tätig und prägte aufgrund seines immer als existentiell wahrnehmbaren Umganges mit der Kunst etliche Lebenswege.

Nach Überblicksausstellungen in Kempten in den Jahren 1990 und 2007 zeigt die Stadt nun erneut eine vertiefende Austellung mit 45 Bildern, zu der ein reich bebilderter Katalog erscheint. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem letzten Jahrzehnt. Durch Rückblicke und Vergleichsarbeiten ergibt sich ein spannendes Netz aus Kontinuitäten und Weiterentwicklungen, welches die atmosphärische Dichte des Werkes von Horst Heilmann spiegelt.

 

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog zum Preis von 22 Euro.

Mehr Weniger lesen

Porträt Horst Heilmann, 2019

Ausstellung vom 2.2. bis 29.3.2019

Information kompakt:

Dauer der Ausstellung:
2. Februar – 29. März 2020

Ort: Residenz Kempten, Hofgartensaal

Vernissage: Samstag, 1. Februar um 19 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag von 14 – 18 Uhr
Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr

Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro, Kinder bis 10 Jahre frei

An den jeweils ersten Sonntagen im Monat (2. Februar und 1. März) ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Susan Funk
+49 831 2525-250
susan.funk@kempten.de

Begleitprogramm zur Ausstellung Schattenräume

Im Rahmen der Horst Heilmann Ausstellung "Schattenräume" findet ein interessantes und spannendes Begleitporgramm statt. Hier geht es zur Übersicht aller Führungen und Workshops.

Mehr erfahren