Stadt Kempten Bauen, Wohnen & Umwelt Stadtplanung Stadtplanung-aktuell- Empfehlungen der Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz für Kempten

Empfehlungen der Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz für Kempten

Das Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat bietet seit 2009 in Bayern ein Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ an. Ziel der Förderung ist der Erhalt und Weiterentwicklung des baukuturellen Erbes. Die Dichte herausragender Ensembles ist in Bayern hoch, die gewachsenen Zentren sind baukulturelle Kostbarkeiten, die sich über Jahrhunderte entwickelt haben.

Ziel der Maßnahmen des Städtebaulichen Denkmalschutzes in Bayern ist es, diese städtebaulichen Qualitäten der historischen Städte, Märkte und Gemeinden zu sichern und sie auch weiterhin behutsam an aktuelle Lebensformen anzupassen. In den letzten 40 Jahren ist es durch kontinuierliche Investitionen in Zusammenarbeit mit den Kommunen gelungen, zahlreiche historische Stadt- und Ortskerne als attraktive Anziehungspunkte und Aufenthaltsorte zu bewahren und weiterzuentwickeln.

 

Im März 2019 tagte die Expertengruppe zum Thema „Öffentliches und privates Bauen- Engagement und Qualitätssicherung im Städtebaulichen Denkmalschutz“ in Kempten.

 

Als Informationsgrundlagen wurden hierzu im Vorfeld von der Verwaltung wirtschaftliche, demografische, denkmalschutzrechtliche, bauliche und rechtliche Rahmendaten geliefert. Des Weiteren wurde Objekte ausgewählt und ein dazugehöriger Stadtrundgang über Burghalde, Beginenhaus und „Sparkassenquartier“ für das Vor-Ort Monitoring organisiert. Teilnehmer der Tagung waren Frau Kautz vom Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat, Herr Keller vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, Vertreter der Regierung von Schwaben, Vertreter des Bayerischen Landeamtes für Denkmalpflege und  neben Herrn Oberbürgermeister Kiechle und Herrn Baureferent Koemstedt auch Vertreter der Stadtverwaltung Kempten. Zahlreiche Vorträge verschiedener externen Referenten standen ergänzend auf der Tagesordnung. Geführt wurde die Tagung von der Expertengruppe selbst, die Kemptener Vertreter waren auch ausschließlich zu den Kemptener Themen eingeladen. Die Expertengruppe hat abschließend die Ergebnisse Ihrer Diskussionen zu Kemptener Themen im  beiliegenden Empfehlungsschreiben zusammengefasst und dabei auch klare fachliche Empfehlungen für den Umgang mit der Kemptener Innenstadt formuliert. Sie beschäftigt sich dabei mit Themen wie Verkehr, Einzelhandel, Stadtstrukturen und der Stadtgestalt sowie den vor Ort begangenen drei Großprojekten Burghalde, Beginenhaus und Horchler-/König-/Promenadestraße.

Mehr Weniger lesen

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch:
12.00 - 13.00 Uhr
Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-226

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr