Auftakt für kommunales Integrationskonzept

Erstmals soll für Kempten ein Kommunales Integrationskonzept entwickelt werden, mit dem Ziel, das gesellschaftliche Thema „Integration“ und „Integrationsarbeit“ langfristig zu gestalten. Zahlreiche Akteure und Akteurinnen haben sich dazu am 27. Juni 2019 zu einer Auftaktveranstaltung getroffen.

Nachdem der Ausschuss für Soziale Fragen der Stadt Kempten in seiner Sitzung Ende Februar 2019 der Entwicklung eines Kommunalen Integrationskonzeptes für Kempten zugestimmt hat, wurde nun mit der praktischen Arbeit an dem Konzept begonnen.

 

Ziel ist es, das Konzept langfristig, bedarfsorientiert und nachhaltig zu gestalten. Inhaltlich wird es sich dabei im Wesentlichen mit der Frage beschäftigen, wie das Zusammenleben von Bürgerinnen und Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund in der Stadt Kempten auch zukünftig weiterhin positiv gestaltet werden kann.

 

Das Integrationskonzept soll dabei unter breiter Beteiligung von Akteuren und Akteurinnen der Integrationsarbeit in Kempten entwickelt werden, um gemeinsame Maßnahmen und Ziele in verschiedenen Handlungsfeldern der Integrationsarbeit zu definieren. Im Verlauf des etwa eineinhalbjährigen Entwicklungsprozesses sollen möglichst viele Beteiligte mit verschiedenen fachlichen Sichtweisen im Rahmen von Fachrunden und Arbeitsgruppen mit einbezogen werden. Die organisatorische Leitung des Prozesses übernimmt das Amt für Integration. 

 

Steuerungsgruppe begleitet den Prozess

Der gesamte Prozess zur Erarbeitung des Integrationskonzepts wird dabei von einer Steuerungsgruppe begleitet. Der starke Querschnittsbezug des Themas Integration und Integrationsarbeit spiegelt sich dabei auch in der Zusammensetzung dieser Steuerungsgruppe wider. Neben verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung (Ausländerbehörde, Amt für Jugendarbeit, Koordinationszentrum Bürgerschaftliches Engagement, Koordinationsstelle Seniorenpolitisches Gesamtkonzept, Referat Jugend, Schule und Soziales, Amt für Integration), Mitgliedern des Integrationsbeirates und der Integrationsbeauftragten des Stadtrates,  ist die Steuerungsgruppe auch mit Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Themenbereiche wie „Schule“, „Jugend und Verbände“, „Migrationsberatungsstellen“, „Kultur und Gesellschaft“ und „Arbeitsmarkt“ besetzt.

 

Zum Auftakt der gemeinsamen inhaltlichen Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Konzeptes wurde die Steuerungsgruppe am 27. Juni 2019 von Oberbürgermeister Thomas Kiechle im Rathaus der Stadt Kempten begrüßt. Das Stadtoberhaupt dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und die Beteiligung an diesem Entwicklungsprozess. Er freue sich, dass über die breite Beteiligung das vielfältige Fachwissen und Erfahrungen aus der bisherigen Integrationsarbeit in das neue Kemptener Konzept einfließen werden. „Integration geht uns alle an, und ein Integrationskonzept für Kempten wird dazu beitragen können, das bereits vorhandene, positive gesellschaftliche Miteinander in unserer Stadt auch zukünftig gemeinsam weiterzuentwickeln“, so Oberbürgermeister Kiechle.

Mehr Weniger lesen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr