Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Museen Alpin-Museum

Alpin-Museum

+++Auf Dauer geschlossen+++

Das Alpin-Museum im Marstall schloss Ende 2021 seine Türen.

Im Jahr 1990 im Marstall eröffnet, hat das Alpin-Museum über dreißig Jahre lang auf drei Etagen die Bedeutung der Alpen als Lebensraum für Pflanzen und Tiere sowie als Erholungsort für die Menschen erzählt. Als Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums wurde es in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein aufgebaut und hat die Gäste der Stadt, hunderte Schulklassen und viele Bergfreunde in die Erlebniswelt der Alpen entführt.

Für Krippenfreunde: In der Ausstellung „Leuchtendes Mittelalter“ kann zudem ein Teil der Weihnachtskrippe des Bildhauers Ludwig Weiß besichtigt werden. Die zwischen 1820 und 1843 entstandene Krippe besteht aus 250 Figuren und 19 Gebäuden und gehört zu den bedeutendsten Biedermeierkrippen in Bayern.

Nun wurden das Alpin-Museum und auch die Ausstellung über das „Leuchtende Mittelalter“ zum 31.12.2021 geschlossen, da die Räume 2022 als Zwischenlager für den anstehenden Depot-Umzug dienen werden.

Ab 2023 könnte der Marstall in Vorbereitung auf eine potentielle Landesausstellung und eine Umwandlung in ein Allgäu-Museum in Sachen Barrierefreiheit baulich ertüchtigt werden.

Mehr Weniger lesen

Informationen kompakt:

Auf Dauer geschlossen!

Kontakt:

Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu)
Memminger Straße 5
87439 Kempten (Allgäu)
Telefon: +49 831 2525-7788
E-Mail: museen@kempten.de

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Christine Müller Horn
+49 831 2525-1720
Christine.MuellerHorn@kempten.de
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)