Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Kulturförderung und Preise Kunsthallen-Stipendium Rückschau Kunsthallenstipendiaten Kunsthallenstipendiaten 2016 Allgäuer Surrealistengruppe

Drei Generationen

Gemeinschaftsausstellung der "Allgäuer Surrealistengruppe"

Zum Jahresende nun standen die dritten Stipendiaten auf dem Programm der Kunsthalle. Erstmals präsentierten drei Allgäuer Surrealisten in einer gemeinsamen Ausstellung drei Wochen lang ihre Werke. Unter dem Motto "Ein Stil ─ drei Welten!"  zeigten Werner Kimmerle, Peter Hutter und Thomas Guggemos ihre Zeichnungen, Architekturbilder, Grafiken und Gemälde. Die Besucherinnen und Besucher erwartete Traumhaftes, Unbewusstes und Fantastisches: 
Werner Kimmerle's Zeichnungen sind von Perfektion und Phantasie geprägt. Peter Hutter ist vor allem durch seine kritisch-witzigen Architekturbilder bekannt. Der Künstler Thomas Guggemos aus Betzigau/Pfronten stellte seine Gemälde vor, welche das Verhältnis zwischen dem Menschen mit sich selbst und seiner Umwelt in ungewohnten Dimensionen widerspiegeln.

Die Ausstellung in der Kunsthalle Kempten sollte dem Kemptener Publikum die Möglichkeit bieten zum ersten Mal drei der profiliertesten aktiven, bisher nur durch Einzelausstellungen in Kempten gezeigten, Surrealisten nebeneinander gehängt, vergleichen zu können.
 
Außerdem galt es den fast vergessenen historischen Ahnherrn des Surrealismus im Allgäu Franz Xaver Unterseher (1888─1954) neu zu entdecken. Er wurde mit drei großformatigen mythologischen Gemälden vertreten. Der auch als Kunsthistoriker tätige Peter Hutter hat sich ausgiebig mit dem Werk des 1954 in Kempten verstorbenen Künstlers Franz Xaver Unterseher beschäftigt und hat in seinem Vortrag am 15. Dezember dieses klassifizieren und in einen historischen Kontext eingebunden.
Mehr Weniger lesen

Über die Künstler

Werner Kimmerle, geb. 1952 in Isny (Allgäu), Ausbildung zum Kunstschmied
1972 ─ 1977 Studium an der Staatlichen Hochschule der Bildenden Künste "Städel" in Frankfurt/Main, Schwerpunkt Druckgrafik und Bildhauerei
seit 1977 freischaffender Künstler, zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
1980 1. Stadtzeichner von Alsfeld/Hessen
1991 Goldmedaille im Bereich Grafik
1998 Umzug nach Isny
1998 Mitglied der Künstlervereinigung ARKADE (Vorstand bis 2008)
1999 ─ 2002 Dozent für Radierung und Zeichnung an der Europa Akademie in Isny

Peter Hutter, geb. 1956 in Kempten (Allgäu), Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Augsburg, Tübingen und Berlin (FU)
1988 Promotion an der Universität Tübingen
1991 ─ 1999 als Kunsthistoriker in Berlin und Leipzig tätig
2003 Seminar in Öl- Eitempera-Mischtechnik bei Prof. Ernst Fuchs / Wien
seit 2001 freiberuflich tätig als Künstler und Autor
Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

 

Thomas Guggemos, geb. 1982 in Hub bei Weißensee (Allgäu), Ausbildung zum Feinmechaniker
Selbststudium Zeichnen und Malerei
Ausstellungsbeteiligungen, u.a.  „Die Südliche“, Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche Kempten, Ausstellungen des Vereins ARTIG e.V. , Große Nordschwäbische Kunstausstellung in Donauwörth oder im Künstlerhaus Kempten
Einzelausstellungen, u.a. in der Stadtsäge (AÜW) in Kempten, in der Kulturwerkstatt Sonthofen, in der Galerie Fiedler in Murnau am Staffelsee Kunstpädagoge

Mehr Weniger lesen

Informationen kompakt:

 
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag:
14.30 - 17.30
Mittwoch:
12.00 - 13.00 Uhr
Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.
 
Postanschrift:
Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu)
Memminger Straße 5
87439 Kempten (Allgäu)
Tel.: +49 831 2525-200
Fax: +49 831 2525-463

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Martin Kohlhund
+49 831 2525-392
Martin.Kohlhund@kempten.de
Memminger Straße 5
87439 Kempten (Allgäu)