Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung Museen Allgäu-Museum

Allgäu-Museum

Das Allgäu-Museum im historischen Kornhaus Kempten entführt in einem Rundgang auf sechs Etagen auf eine spannende Zeitreise durch das Allgäu von der Gegenwart bis zurück ins frühe Mittelalter. Die ganzjährig geöffnete Dauerausstellung zeigt die harten Seiten des Alltags der Allgäuer Bauern, erklärt die langen Zwistigkeiten zwischen katholischer Stifts- und protestantischer Reichsstadt und stellt die wichtigsten Allgäuer Persönlichkeiten und Erfindungen vor. Wertvolle Kunstwerke, historische Dokumente und Alltagsgegenstände machen viele Jahrhunderte Geschichte des Allgäus greifbar.

Die Ausstellung im Allgäu-Museum bietet aus der Sicht von Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten einen Einblick in die Entwicklungen und Ereignisse seit dem frühen Mittelalter, welche die Stadt Kempten und die Allgäuer Gesellschaft nachhaltig prägten. Dazu gehören die Geschichte der Allgäuer Bauern sowie die Entwicklung des Handwerks im Mittelalter. Auch die Teilung der Stadt in einen katholischen und einen protestantischen Teil sowie der Übergang Kemptens an Bayern werden eingehend beleuchtet. Zahlreiche Kunstwerke und Textdokumente zeugen von der Blütezeit Kemptens im Barock. Das 19. Jahrhundert war durch die Weiterentwicklung der Zünfte und des Handwerks sowie der landwirtschaftlichen Produktion auf dem Lande gekennzeichnet. Schließlich setzt sich die Ausstellung auch mit der Situation der Allgäuer Bevölkerung während der Wirtschaftskrise und der beiden Weltkriege in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auseinander.

Auf allen sechs Etagen des Allgäu-Museums wird das Leben vergangener Epochen durch zahlreiche Alltagsgegenstände wie Kleidung, Spielsachen, Möbel und Arbeitsgeräte sowie durch Hörspiele und Mitmachstationen erlebbar gemacht. Die kleineren Gäste des Museums können sich selbstständig auf Entdeckungsreise begeben und die Geschichte der Region entlang eines eigens konzipierten Kinderpfads mit vielen spannenden Rätseln kennenlernen.

 

Das Allgäu-Museum befindet sich im Kemptener Kornhaus, einem um 1700 von Fürstabt Rupert von Bodman errichteten Barockbau in direkter Nähe zum Stiftsplatz und der St.-Lorenz-Kirche.

 

Haben Sie Interesse an einer Führung oder möchten Sie sich über verschiedene Projekte, die im Allgäu-Museum stattfinden informieren? Zu den Führungen und Projekten geht es hier.

 

Regelmäßig finden im Allgäu-Museum auch Sonderausstellungen und andere Veranstaltungen statt.

 

Das Café Arte im Erdgeschoss mit Terrasse und Museumsshop lädt zum Schmökern und Entspannen bei kleinen Gerichten sowie warmen und kalten Getränken ein.

Mehr Weniger lesen

Informationen kompakt:

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag (bis 30. November 2018):
10.00 - 16.00 Uhr

 

Geschlossen am 24./25./31. Dezember, 1. Januar und Faschingsdienstag

Postanschrift:
Allgäu-Museum

Großer Kornhausplatz 1
87439 Kempten (Allgäu)

 

Eintrittspreise:

Erwachsene: 4 €

Kinder ab 10 Jahren / Ermäßigt: 2 €

Schulklassen: 0,50 € je Schüler

Kinder unter 10 Jahren: frei

Familien: 8 €

Gruppen (ab 10 Personen): 2 € p. P.

An jedem 1. Sonntag im Monat ist der Eintritt in die Kemptener Museen frei.

 

E-Mail:
museen@kempten.de

 

Fax:
+49 831 2525-463

 

Telefon:
+49 831 5402120

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Christine Müller Horn
+49 831 2525-390
Christine.MuellerHorn@kempten.de
Memminger Straße 5
87439 Kempten (Allgäu)