Stadt Kempten Rathaus & Politik Die Kommune Stadtverwaltung Verwaltungsstruktur Leitung der Stadtverwaltung Kempten - Oberbürgermeister Thomas Kiechle Gleichstellung Kempten gegen Gewalt

Keine Gewalt an Frauen

 

 

Hinschauen & Handeln!

25% aller Frauen erleben sexuelle und/oder körperliche Gewalt in ihrer Partnerschaft (Quelle: Bundeshilfetelefon Zahlen und Fakten: Hilfetelefon).

Auch Männer werden Opfer von Partnerschaftsgewalt. Kinder, die Gewalt zwischen den Erwachsenen miterleben müssen, leiden besonders.

Weitere Informationen zu Partnerschaftsgewalt finden Sie bei der bayerischen Koordinierungsstelle, www.bayern-gegen-gewalt.de und dem bundesweiten Hilfetelefon.

Wir alle sind aufgefordert, hinzuschauen und zu handeln. 

Auf dieser Seite des "Runden Tischs gegen häusliche Gewalt Kempten" unter Leitung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Kempten informieren wir Sie über anstehende Veranstaltungen und Hilfeangebote in Kempten.

Hilfe gegen Gewalt

Der Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt Kempten

Der "Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt Kempten" ist ein Zusammenschluss von Polizei, Justiz und Hilfebereich. Er wird organisiert von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt. 

Ziel ist die Vernetzung der 20 beteiligten Institutionen zur besseren Prävention und Intervention bei Partnerschaftsgewalt.

 

 

Jubiläumsjahr

40 Jahre Frauenhaus 

30 Jahre Fachberatungsstelle sex. Gewalt Frauennotruf 

weitere Informationen hier

Die Rote Bank

Öffentlichkeitskampagne 

In Italien wurde 2016 zum ersten Mal die Rote Bank als Symbol für Gewalt gegen
Frauen aufgestellt, um mit ihrer aufrüttelnden Botschaft zum Nachdenken anzuregen.
Stadträtin G. Epple initiierte, dass die Rote Bank auch in Kempten aufgestellt wird und gestaltete sie mit der Künstlerin M. Ostermeier.

Mehr erfahren

25. November: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen 

Für mehr Infos hier klicken

2023: 10 - 17 Uhr, Residenzplatz Kempten

  • Aktion "Rote Schuhe" und "Rote Bank" gegen Gewalt
  • Mahnwache "Schweigen brechen reicht nicht!" 
  • Fahnen "Keine Gewalt an Frauen" 

sexualisierte Gewalt:

Theater "Tanz der Wut"

Ab 12. Oktober zeigt das Theater "Tanz der Wut", ein Stück über eine junge Frau, die in der Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt hat und nun im Bewältigungsprozess steht. In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und dem Frauennotruf erfolgt nach den Aufführungen eine Diskussion mit Fachkräften.  

Vergangene Aktionen

Ausstellung "Remember my Name - Remember my Story"

vom 08.10.  - 08.11.22 im Theater Kempten

mit Eröffnungsvortrag zu "Femizid"

von Prof. Dr. Schröttle, eine der bekanntesten Expertinnen zum Thema. Sie
berichtete über den Forschungsstand, informiert über Handlungsmöglichkeiten und
Präventionsstrategien. 

Mehr erfahren