Rückblick 70. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche

Es ist die traditionsreichste Ausstellung der Region. Die Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche zeigt einen Überblick über das Kunstschaffen im Allgäu. Im Sonderausstellungsraum des Alpin-Museums können die Besucherinnen und Besucher die Festwochenkunst bestaunen und somit einen Einblick in die Allgäuer Kunstszene erhalten. Von Gemälden, Malereien, Fotografien über Plastik und Skulpturen bis hin zu Bidlobjekten und Grafiken - in dieser Ausstellung ist jedes Jahr vielfältige und einzigartige Kunst vertreten.

Auch 2019 wurden alle professionell arbeitenden Kunstschaffenden, die im Allgäu leben oder hier geboren wurden, eingeladen, ihre Werke einzureichen. Eine Jury wählt die Werke für die Ausstellung aus.

Kunstpreise

Die Kunstpreise 2019 wurden an folgende Künstlerinnen und Künstler vergeben:

  • Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu) dotiert mit EUR 5.000 an Markus Pieper
  • Thomas-Dachser-Gedenkpreis dotiert mit EUR 4.000 an Kathrin Ganser
  • Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung (für Kunstschaffende unter 40 Jahren) dotiert mit EUR 3.000 an Sebastian Mayrhofer
  • Ausstellungsstipendium der Sparkasse Allgäu (für eine Einzelausstellung in der Kunsthalle) dotiert mit EUR 2.000 Till Schilling
Mehr Weniger lesen

Informationen kompakt:

Ausstellungsdauer:
10. August bis 21. September

Öffnungszeiten:
Während der Festwoche täglich von 10 bis 18 Uhr, anschließend immer dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr.

Postanschrift:
Großer Sonderausstellungsraum im Marstall (Alpin-Museum)
Landwehrstraße 4
87439 Kempten (Allgäu)
 

Eintritt frei!

Zum Mitmachprogramm "Kunst unter Lupe"





Katalog zur 70. Kunstausstellung als Epaper

Mehr erfahren