Kempten und Oberallgäu erleichtern Zugang zu Impf-Infos

25.10.2021

Mit einer mehrsprachigen Website, Posts und Animationsvideos klären der Landkreis und die Stadt über die Corona-Impfung auf

Die Stadt Kempten (Allgäu) und der Landkreis Oberallgäu haben zusammen die Initiative „Hol dir dein Pflaster“ ins Leben gerufen. So wollen sie den Menschen den Zugang zu Informationen rund um die Corona-Impfung erleichtern. „Wir merken, dass immer noch große Unsicherheit bei dem Thema herrscht,“ so der Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle. Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller hat ähnliche Erfahrungen gemacht: „Teilweise wissen die Menschen überhaupt nicht, dass die Impfung kostenlos ist.“ Die Initiative „Hol dir dein Pflaster“ soll das nun ändern. Unter anderem haben Landkreis und Stadt eine Internetseite aufgebaut, das Impfzentrum in Kempten mit „Scanicons“ ausgestattet und halten die Menschen in Sozialen Medien auf dem Laufenden.

 

Die Impfseite www.hol-dir-dein-pflaster.de ist seit Kurzem online. Darauf sind Informationen rund um das Thema Corona-Impfung in einfacher Sprache zusammengefasst. Was bringt mir das Impfen? Was muss ich darüber wissen? Wie läuft mein Impftermin ab? Antworten auf diese Fragen finden die Menschen dort. Außerdem wird der Unterschied zwischen Impfreaktionen und Nebenwirkungen erläutert sowie vor kursierenden Impfmythen und sogenannten „Fake-News“ gewarnt.

 

Mit der Internetseite gehen Kempten und Oberallgäu aber noch einen Schritt weiter als andere Seiten dieser Art: Unter dem Punkt „Wie läuft mein Impftermin ab?“ stoßen die Besucherinnen und Besucher auf Icons, die sie in ausgedruckter Form auch im Impfzentrum Kempten finden. Mit einem Unterschied: Im Impfzentrum ist unter jedem Icon zusätzlich ein QR-Code. Es handelt sich um die „Scanicons“. Wie der Name aussagt, kann man die QR-Codes mit dem Smartphone scannen. Daraufhin erscheint auf dem Smartphone die Internetseite mit der Erklärung, was an der jeweiligen Stelle im Impfzentrum zu tun ist.

 

„Die QR-Codes sind eine große Erleichterung – vor allem für Menschen, die wenig oder kein Deutsch sprechen“, erläutert Thomas Kiechle. Denn sowohl die Erklärungen als auch die gesamte Internetseite erscheinen künftig auch in einer Vielzahl anderer Sprachen wie Italienisch, Türkisch und Russisch. Dafür greift die Internetseite auf die eingestellte Sprache des Browsers zurück. So sollen Menschen mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen die Angst vor Sprachbarrieren genommen werden, die möglicherweise den Gang zur Impfung verhindert. „Jeder, dem es möglich ist, soll sich impfen lassen. Somit wollen wir möglichst alle Menschen erreichen“, so Thomas Kiechle.

 

Darunter fallen auch Menschen mit Termindruck. Für sie gibt es eine Übersicht über die Termine der Sonderimpfaktionen auf www.hol-dir-dein-pflaster.de. Landkreis und Stadt posten sie zudem regelmäßig auf Facebook und Instagram. Dort kündigen die Verantwortlichen darüber hinaus an, wenn sich etwa die Öffnungszeiten der Impfzentren oder des Impfpoints ändern und gehen auf einzelne Aspekte rund ums Impfen ein. Dabei setzen sie bald zusätzlich Animationsfilme ein, die die Infos noch anschaulicher darstellen.  

 

„Wir wollen diejenigen erreichen, die beim Impfen noch gezögert haben und leicht verständlich aufklären“, sagt Indra Baier-Müller. „Es gibt ausreichend Impfstoff, und er schützt.“ Auch Thomas Kiechle appelliert an die Menschen: „Bitte informieren Sie sich. Mit www.hol-dir-dein-pflaster.de, den Posts und den Animationsfilmen bieten wir Ihnen umfassende Informationen und alles Wissenswertes rund um das Thema Impfen.“

 

Sollte noch etwas unklar sein, weisen Baier-Müller und Kiechle auf die Impf-Hotline hin: Unter 0831/87023456 können die Menschen von Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr Fragen zum Impfen stellen (Stand Oktober 2021). Ärztliche Fragen sind dabei allerdings ausgeschlossen.

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr