Ergebnisse Bürgerbefragung Allgäuer Festwoche

Das Erfolgsrezept der Festwoche – die bunte Mischung aus Wirtschaftsmesse, Kulturtagen und Heimatfest – soll auch in den kommenden Jahren weiter beibehalten werden. Das ist das Fazit der Bürgerbefragung zur Zukunft der Allgäuer Festwoche, deren Ergebnisse kürzlich vorgestellt wurden.

Die Ergebnisse der Befragung wurden dem Werkausschuss des Kemptener Stadtrats vor kurzem vom Mittelstands-Institut (MIT) der Hochschule Kempten präsentiert. Auffallend ist dabei der Gleichklang der befragten Zielgruppen: Bürger, Aussteller, Dienstleister Anwohner und Stadträte. Alle sehen in der Festwoche mehrheitlich einen wichtigen „Wirtschaftsfaktor für die Region“ und erkennen ihren besonderen Charakter als „sozialer Treffpunkt für Jung und Alt“.

 

Die großen allgemeinen Trends spiegeln sich bei den genannten Wünschen und Anregungen wider: Regionalität, Nachhaltigkeit, Traditionspflege. In Nuancen in den Befragungszielgruppen unterschiedlich, im Großen und Ganzen aber doch in gleiche Richtung gehend. Bei der künftigen Planung der Wirtschaftsmesse sollen weiterhin regionale Aussteller berücksichtigt werden. Das wünschen sich 97 Prozent der Stadträte, 83 Prozent der Bürger und 96 Prozent der Aussteller. Bei den Dienstleistern und Mitwirkenden sind es 98 Prozent. Das lässt sich als Bestätigung der bisherigen Linie interpretieren. Aktuell kommen 50 Prozent der Aussteller aus dem Allgäu.

 

Die erste Allgäuer Festwoche fand im August 1949 statt. Heute ist die Festwoche die bedeutendste Verbrauchermesse und das größte Sommerfest in der Region. In den vergangenen Jahren kamen jeweils rund 100.000 Messebesucher und bis zu 80.000 Abendgäste. Der Kempten Messe- und Veranstaltungs-Betrieb hat als Veranstalter das Mittelstands-Institut an der Hochschule Kempten mit der Durchführung der Befragung zur Zukunft der Allgäuer Festwoche beauftragt.

 

Methodik

Schriftlich befragt wurden der Kemptener Stadtrat, Aussteller, Dienstleister und Mitwirkende sowie die Anwohner am Festgelände. Die Bürgerbefragung fand online statt. Es beteiligten sich 496 Bürger. Befragungszeitraum: 10. August bis 11. September 2020. Die Befragungsergebnisse sind hier zu finden.

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr