Stadtweiher wird abgelassen

Der Fischereiverein Niedersonthofener See und die Stadt Kempten (Allgäu) lassen in diesen Tagen den Stadtweiher ab, um die Wasserqualität zu verbessern. Das Ablassen wird sich über einen Zeitraum von drei Wochen ziehen.

Im Zuge dessen kann der Weiher von Müll und Unrat befreit und eine neue Ablasseinrichtung eingebaut werden. Durch die Maßnahme können Einschränkungen auf den Spazierwegen rund um den Stadtweiher entstehen.

 

Zum Hintergrund der Maßnahme

Die Wasserqualität kann einerseits durch die Entnahme von Biomasse, andererseits durch die Reduzierung der Nährstoffbelastung verbessert werden.

 

Der hohe Bestand an Weissfischen im Stadtweiher kann zur sogenannten Verbuttung führen. Darunter versteht man den überproportionalen Anstieg der Individuenzahl einer Fischpopulation bei auffallender Zwergwüchsigkeit. Weitere Folgen eines zu hohen Bestandes sind das Auftreten von Fischkrankheiten oder das Fischsterben, das aufgrund des hohen Sauerstoffverbrauchs gerade in heißen und niederschlagsarmen Sommern eintreten kann. Überzählige oder nicht gewünschte Fische werden daher entnommen.

 

Das Ablassen und Abfischen von Weihern mit anschließender Winterung ist für die Reduzierung der Nährstoffbelastung ein wichtiger Baustein in der Bewirtschaftung und Unterhaltung von Weihern. Zwar ermöglichen erst eingespülte (z. B. Sand, organische Partikel wie Blätter und Pflanzenteile) und im Wasser gelöste Nährstoffe (Phosphor, Stickstoff) das Wachstum von Wasserpflanzen, Algen, Fischen und anderen Wasserlebewesen, allerdings sinken diese auch auf den Gewässergrund und bildet dort Sediment bzw. Schlamm. Ist der Sauerstoffgehalt am Gewässergrund sehr gering oder gar aufgebraucht, kann das organische Material nicht mehr vollständig durch Pilze und Bakterien abgebaut werden und es bildet sich Faulschlamm. Im Winter oxidieren die Faulschlämme des leeren Stadtweihers mit dem Sauerstoff der Atmosphäre und verlieren dadurch an Volumen. Damit der Faulschlamm nicht zu einer Belastung der Folgegewässer führt, empfiehlt sich zusätzlich ein Absaugen/Ausbaggern des Schlammes. Deshalb ist die Teilausbaggerung am Wildmoosbach notwendig.

 

(veröffentlicht am 5. Oktober 2020)

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr