Kunstausstellung vom 8. August bis 2. Oktober

Die diesjährige „Kunstausstellung. Kunst aus dem Allgäu 2020“ ist eine besondere Ausstellung in besonderen Zeiten: Die traditionsreichste Kunstausstellung der Region findet auch ohne das Dach der Allgäuer Festwoche wieder im großen Ausstellungsraum im Alpin-Museum statt.

Durch die verlängerten Öffnungszeiten vom 8. August bis zum 2. Oktober 2020 ist ausreichend Gelegenheit, hochaktuelle, zeitgenössische „Kunst aus dem Allgäu“ zu erleben. „In dieser herausfordernden Zeit brauchen wir die Kunst mehr denn je. Sie lässt die Fantasie Sprünge machen, hält den Geist agil und ist nicht zuletzt ein wichtiges Regulativ zur Wahrnehmung unserer Wirklichkeit“, so Ausstellungs- und Kulturamtsleiter Martin Fink zur Kunstausstellung 2020. In diesem Jahr haben 190 Kunstschaffende, davon 107 Künstlerinnen und 83 Künstler insgesamt 344 Werke zur Jurierung eingereicht. Davon haben 153 Künstler*innen 2 Werke abgegeben; es wurden 2 Werke für den öffentlichen Raum eingereicht.

 

Die siebenköpfige Jury unter dem Vorsitz des Oberbürgermeisters Thomas Kiechle hat vor zwei Wochen getagt, begutachtet, diskutiert, begründet und entschieden. „Die Jurytage waren natürlich auch etwas Besonderes in diesem Jahr. Nach langer Zeit sich wieder einmal persönlich mit Fachkundigen zu zeitgenössischer Kunst auszutauschen, das war einfach großartig. Corona war natürlich allgegenwärtig, aber der Blick weitet sich gewaltig, wenn man das Zeitgeschehen mal aus der Perspektive der Künstlerinnen und Künstler betrachten kann“, so Oberbürgermeister Thomas Kiechle.

 

Gezeigt werden in der Ausstellung 58 Werke von insgesamt 51 Kunstschaffenden, davon 25 Künstlerinnen und 26 Künstlern. Die Jury wählte 24 Werke aus dem Bereich der Malerei, 9 Grafiken, 14 Plastiken, 4 Fotografien, 4 Installationen und 3 Bildobjekte aus. Zwei Kunstwerke werden im Außenraum ausgestellt. Es war ein spannender Prozess, der mit Sicherheit zu einer ebenso spannenden und attraktiven Ausstellung führen wird.

 

Die Jury hat alle vier Preise einstimmig vergeben:
 
Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu): Dorothea Klug-Faßlrinner
Thomas-Dachser-Gedenkpreis: Carin Stoller
Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung: Florian Rautenberg
Ausstellungsstipendium der Sparkasse Allgäu: Till Schilling
Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr