Stadt Kempten Kempten erleben Kultur & Unterhaltung 200 Jahre vereintes Kempten

200 Jahre vereintes Kempten

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
liebe Gäste,

die Stadt Kempten hat eine spannende und in ihrer Art einmalige Geschichte. Sie ist die älteste schriftlich genannte Stadt Deutschlands: Der griechische Geograf Strabon (ca. 63 v. Chr. bis 23 n. Chr.) sprach in den frühen Bänden seiner Erdbeschreibung bereits von einer keltischen polis, also einer Stadt, Kambodounon.

Und später war Kempten über eine lange Zeitspanne hinweg Doppelstadt: Fürststift Kempten und Reichsstadt Kempten standen im Spannungsfeld zwischen Nebeneinander, bedingter Kooperation, Rivalität und offener Feindschaft. Die Säkularisierung brachte schließlich den Anschluss an Bayern mit sich.

Wird 1802 dem Pfarrer Magnus Scharpf aus Thalhofen die Notiz zugeschrieben „Wir sind also bairisch. Gott gnade uns allen“, so wurde im gleichen Jahr vom kurbayerischen Major Roger von Ribaupierre von Kempten aus nach München berichtet, dass alle Kemptener das bayerische Volk lieben würden und Stadt und Stift in einer „wechselseitigen Antipathie“ stünden.

 

So zeichnete es sich bereits ab, dass die Eigenständigkeit zweier Städte, die beide Kempten hießen und direkt aneinander grenzten, nicht mehr von langer Dauer sein konnte. 1818 kam es auf Anordnung der Bayerischen Regierung zur Zusammenlegung von ehemaliger Reichsstadt und Stiftsstadt zur „Vereinten Stadt Kempten“. In den Köpfen der Menschen war die Trennung zwischen Alt- und Neustadt aber noch längst nicht überwunden.
Es war ein langer Weg zum heutigen Kempten, der lebendigen und prosperierenden Hochschulstadt im Herzen des Allgäus, mit ihren 70.000 Einwohnern. Die erfolgreiche Entwicklung war nur möglich durch die „offizielle Vereinigung“ der Stadt.

 

An dieses bedeutsame Datum und die darauf folgenden 200 JAHRE VEREINTES KEMPTEN erinnert die Stadt Kempten im Jubiläumsjahr mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, um die Geschichte dieser zwei Jahrhunderte zu beleuchten.

 

Ganz herzlich lade ich Sie, sehr verehrte Damen und Herren, dazu ein, die Angebote des Jubiläumsjahres zu nutzen. Mein Dank geht an alle, die mit großem Engagement einen wichtigen Beitrag zum Jahresprogramm leisten, in Kirchen, Vereinen, Organisationen, Unternehmen, Schulen, in der Hotellerie.

 

Lassen Sie sich mitnehmen in zwei wichtige Jahrhunderte Kemptener Historie!

 

Herzlich, Ihr
Thomas Kiechle
Oberbürgermeister

Mehr Weniger lesen

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch:
12.00 - 13.00 Uhr
Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Fax:
0831 2525-226

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr





Video: Über 2000 Jahre Stadt Kempten

Mehr erfahren

Das Jahresprogramm zum Blättern

Zum Epaper Jahresprogramm

Besondere Veranstaltungen

Mehr erfahren

Stifts- und Reichsstadt im 18. Jahrhundert 

So war Kempten früher geteilt.

Mehr erfahren

Download Programmflyer

Hier können Sie den aktuellen Flyer als PDF herunterladen.