Fachvortrag zu Neuerungen im Gewaltschutz

14.10.2019

Der Runde Tisch gegen Gewalt in Kempten lädt am Donnerstag, 17. Oktober, zu einem Fachvortrag zum Thema „Die Istanbul-Konvention – Neuerungen im Gewaltschutz“ ein. Die Referenten informieren über die Folgen für die Arbeit vor Ort und über neue rechtliche Vorgaben.

Richter Dr. Schmid vom Amtsgericht München und Rechtsanwältin Petra Scharl berichten zur 2017 ratifizierten Europaratskonvention zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Häusliche Gewalt sowie zu Risikoanalyse und Risikomanagement im Sonderleitfaden des Münchener Modells.

 

Informationen kompakt:

Termin: Donnerstag, 17. Oktober 2019, 10 - 12 Uhr

Ort: Ev. Gemeindehaus der St. Mang Gemeinde

Reichsstraße 1, 87435 Kempten (Allgäu), Primus-Truber-Saal.

Referenten: Richter Dr. Schmid vom Amtsgericht München und Rechtsanwältin Petra Scharl

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung unter: www.Kempten.de/Gleichstellung.

 

Mehr Informationen zum Fachvortrag

Am 1. Februar 2018 trat das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, die so genannte Istanbul-Konvention, für Deutschland in Kraft. Mit Inkrafttreten des Übereinkommens verpflichtet sich Deutschland auf allen staatlichen Ebenen, alles dafür zu tun, um Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen, Betroffenen Schutz und Unterstützung zu bieten und Gewalt zu verhindern.


Die 81 Artikel der Istanbul-Konvention enthalten umfassende Verpflichtungen zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, zum Schutz der Opfer und zur Bestrafung der Täter und Täterinnen. Die Konvention zielt damit zugleich auf die Stärkung der Gleichstellung von Mann und Frau und des Rechts von Frauen auf ein gewaltfreies Leben.

 

Welche Folgen hat die Instanbul-Konvention für die Arbeit vor Ort? Wie sieht die konkrete Umsetzung in die Praxis aus, mit welchen Konsequenzen ist für das Hilfenetzwerk, die Polizei und die Justiz zu rechnen? Die Referenten informieren über die neuen rechtlichen Vorgaben und berichten über die Risikoanalyse und das Risikomanagement im Sonderleitfaden des Münchener Modells.

 

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Sicheres Kontaktformular

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr