„Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit begreifen lehrt“

17.10.2018

Die derzeit laufende Kunstausstellung „Jan Hendrik Pelz Retrospektive 2“ in der Kunsthalle Kempten sorgte für einige Irritationen. Am Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr erläutert der Künstler Jan-Hendrik Pelz zum Abschluss der Ausstellung erstmals persönlich die Hintergründe zum "Kunstfund".

Die Reaktionen des Publikums reichten von „Betrug am Bürger“ bis zu „Kunstkonzept von großer Dimension“. Die Allgäuer Zeitung hat in ihrem Artikel vom 2. Oktober 2018 bereits darüber informiert, dass die Ausstellung keineswegs herausragende Gemälde eines bisher übersehenen Malers des 20. Jahrhunderts zeigt. Vielmehr sind die vermeintlich alten Bilder von einem jungen Konzeptkünstler erschaffen namens Jan-Hendrik Pelz. Ihm gelang es, eine Story und einen Bilderzyklus zu entwickeln, der auf den ersten Blick überzeugend erscheint, bei etwas genauerem Hinsehen allerdings die Oberflächlichkeit der Nachahmung zum Vorschein bringt.

 

Der 34-Jährige Künstler hatte sich gefragt: Wie wäre es gewesen, wenn ich 100 Jahre früher geboren wäre? Aus dieser Überlegung nahm er die Perspektive und Arbeitsweise eines 1884 geborenen Malers ein und schuf ein sehenswertes und bedenkenswertes Werk. Die souverän gemalten Bilder sind keineswegs Fälschungen oder Kopien, sondern eigene Ideen, Interpretationen der Geschichte und eindeutig als Neuschöpfungen identifizierbare Kunstwerke. Kunst ist immer Manipulation und Schein. Kunst war stets Augentäuschung und Illusion. Das ist zu erleben in der Barockmalerei der Kemptener Residenz wie im Archäologischen Park, wo antike Mosaiken Dreidimensionalität vorgaukeln. Picasso stellte fest: „Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit begreifen lehrt.“

 

Der Künstler Jan-Hendrik Pelz möchte keinesfalls als Fälscher oder Lügner verstanden werden. Im Gegenteil: Er geht offen mit seiner Kunstform um und erläutert sie am Ende seiner besonderen Ausstellung im Rahmen einer Führung mit Gespräch.

 

Termin: Sonntag, 21.10.2018, 17 Uhr

Ort: Kunsthalle Kempten, Memminger Str. 5

Der Eintritt ist frei.

Mehr Weniger lesen

Bitte beachten Sie: Unsere Durchwahlen haben sich seit 23.10.2020 geändert.

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag zusätzlich:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich:
12.00 - 13.00 Uhr

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Fax:
0831 2525-1026

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr