Stadt Kempten Rathaus & Politik Zukunft Kempten Ziele 2030 Aktuelle Projekte Wirtschaftsstandort stärken

Tag der Städtebauförderung am 5. Mai in der Nördlichen Innenstadt

April 2018. Der Tag der Städtebauförderung ist ein Gemeinschaftsprojekt und wird von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie den beteiligten Kommunen getragen. In diesem Jahr findet der bundesweite Aktionstag am 5. Mai statt. In Kempten steht dabei das Fördergebiet „Nördliche Innenstadt“, gefördert durch das Bund-Länder-Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren - Leben findet Innenstadt", im Blickfeld.

Unter dem Motto „Tatort Stadterneuerung“ erhalten die Besucher von 10 bis 15 Uhr wissenswerte Informationen über die seit 2008 umgesetzten Projekte im Quartier sowie im angrenzenden Projektgebiet „Erweiterte Doppelstadt“. Dabei soll auch deutlich gemacht werden, in welchen Bereichen und mit wie vielen Einzelvorhaben sich Kempten weiterentwickelt und erneuert. Konkret erfahren Interessierte am Aktionsstand der Stadt Kempten am Zumsteinhaus alles rund um die Entstehungsgeschichte des Mühlbachquartiers, die Neugestaltung des Hildegardplatzes, die umgesetzten Maßnahmen im Zuge des Fassadenprogramms sowie über die aktuellen Planungen zur Stadtparkumgestaltung. Zudem geben Fachplaner der Stadt Einblick in die Baustelle am Zumsteinhaus und informieren jeweils um 10, 12 und 14 Uhr über das künftige Kempten-Museum.

 

 

Weitere Programmpunkte sind:
 

  • 10:30 Uhr: Offizielle Eröffnung des Aktionstages durch Oberbürgermeister Thomas Kiechle
  • Geführte Segway-Touren: Von  10 bis 14 Uhr zu jeder vollen Stunde
  • Tour zu Fuß:  Jeweils um 11 und 13 Uhr
Mehr Weniger lesen

 

Strategisches Ziel „Wirtschaftsstandort stärken"

Handlungsfeld: „Stärkung Kemptens als attraktive Einkaufsstadt"

Neuigkeiten zur Nördlichen Innenstadt

 

Februar 2017. Seit 2008 wird die Nördliche Innenstadt von Kempten aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Leben findet Innenstadt" unterstützt. Ziel des Fördervorhabens ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Nördlichen Innenstadt zu stärken und Anreize für weitergehende private Investitionen zu schaffen. In den vergangenen 10 Jahren wurden dabei zahlreiche Projekte realisiert, um das Quartier rund um die Gerberstraße und den Hildegardplatz zu entwickeln.

 

So wird das Fördervorhaben federführend durch die Stadtverwaltung gesteuert, in der einzelne Fachbereiche verschiedene Aufgaben übernehmen. Der City-Management Kempten e.V. begleitet das Fördervorhaben, übernimmt seit 2010 eine aktivierende Rolle und setzt hierzu einen Quartiersmanager ein. Neben dem City-Management beteiligen sich engagierte Bürger in weiteren Innenstadtvereinen, wie zum Beispiel die Stiftsstadtfreunde oder die Altstadtfreunde. Ebenso unterstützen Geschäftstreibende und lokale Anlieger die Aktivitäten vor Ort. Die einzelnen Fördervorhaben werden in einer Lenkungsgruppe abgestimmt, die sich aus Vertretern der Verwaltung, Politik sowie privater Akteure zusammensetzt.

 

Nachdem das City-Management Kempten im Jahr 2010 mit dem Quartiersmanagement für das Mühlbachquartier betraut wurde, konnten zahlreiche Projekte realisiert werden. Neben der inhaltlichen Begleitung während der Bauphase rund um das Mühlrad, trugen in der Frühphase verschiedene Maßnahmen, beispielsweise eine groß angelegte Baustellenmarketingaktion, die Erstellung eines umfangreichen Corporate Designs sowie eine „Halbzeit-Aktion" zur Etablierung des Viertels und zur Steigerung in der öffentlichen Wahrnehmung bei. Jährlich wiederkehrende Aktionen rund um die Kemptener Autoausstellung, dem Stadtfest, dem Sport- und Familientag und der Kemptener Einkaufsnacht beleben seither die „Nordkurve" nachhaltig.

 

Seit Anfang 2013 wurde in Hinblick auf die bauliche Umgestaltung des Hildegardplatzes das Quartiersmanagement auch auf den Bereich zwischen Kornhaus und Residenzplatz ausgedehnt. Imagekampagnen, wie die Initiative „Charakter hat seinen Platz" griffen die Besonderheiten im Quartier auf und legten den Fokus auf bestehende inhabergeführte Betriebe mit hoher Servicequalität.

 

Langfristiges Ziel ist die Zusammenführung der Nördlichen Innenstadt und eine funktionale Stärkung des gesamten Quartiers. Insbesondere lokale Kemptener Traditionsgeschäfte sollen unterstützt werden und von Maßnahmen im Besonderen profitieren. Initiativen, wie der Themenmarkt Alpiner Wintergenuss Kempten oder der Wunsch der Etablierung einer Eislaufbahn auf dem Hildegardplatz sollen dabei helfen, die Aufenthaltsqualität im Viertel zu steigern. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Mehr Weniger lesen

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Montag:
14.30 - 17.30 Uhr
Mittwoch:
12.00 - 13.00 Uhr
Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.


Postanschrift:
Stadt Kempten (Allgäu)
Rathausplatz 22
87435 Kempten (Allgäu)

E-Mail:
poststelle@kempten.de

Fax:
0831 2525-226

Telefon (0831) 115:
alle Behördeninformationen unter einer Nummer, besetzt Montag bis Freitag 7.30 - 18.00 Uhr