Jahr 2013

Ein Spatenstich folgt dem anderen: Krippenausbau in Kempten

12. April 2013. Der Krippenausbau für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren läuft in Kempten auf Hochtouren. Jüngst gab es Spatenstiche für drei neue Baumaßnahmen: in den Kindertagesstätten "Mikado" auf dem Bühl, St. Hedwig im Thingers und "Miteinander" am Franzosenbauer.

Baustart
Baustart "Miteinander"
Eine Schatzkiste haben die Kinder der Einrichtung "Miteinander" im Kemptener Süden und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer beim Spatenstich zum Krippenausbau gefunden.

"Der Krippenausbau in Bayern läuft auf Hochtouren. Ab dem 1. August 2013 haben Eltern für ihr Kind, das das erste Lebensjahr vollendet hat, einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Was die Versorgungssituation der so genannten U-3-Betreuungsplätze anbelangt, sind wir hier in Kempten, auf einem guten Weg. Ich bin zuversichtlich, dass bis zum Jahresende eine ausreichend große Anzahl an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stehen wird.", so Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer beim jüngsten KiTa-Spatenstich im Kemptener Süden. "Wir sind uns unserer Verantwortung, die sich aus der Gestaltung des demographischen Wandels im Hinblick auf die Familien- und Kinderfreundlichkeit ergibt, bewusst. Die Bedürfnisse der Familien im Blick, hat der Haupt- und Finanzausschuss auch die notwendigen finanziellen Mittel bereitgestellt." Der Oberbürgermeister dankte den jeweils beteiligten Trägern der Einrichtungen, ohne die dieses Ziel nicht erreichbar sei. 

Die Bauarbeiten für den architektonisch ansprechenden Krippenanbau in der Einrichtung "Mikado" des Diakonischen Werkes sind schon im Gange. Im Laufe der Planungen hatte sich hier gezeigt, dass auf dem vorhandenen Grundstück im Bühl ein Krippenanbau für eine Gruppe mit 15 Plätzen in Richtung Osten für den künftigen Betriebsablauf des Hauses am besten geeignet wäre. Für die Anbindung des neuen Gebäudeteils muss nun allerdings ein vorhandener Kindergartenraum vorübergehend weichen. Der ersatzweise zu schaffende Gruppenraum des Kindergartens wird in unmittelbarer Nähe zum neuen Krippenbau angeordnet. Hier können dann in einer altersgeöffneten Kindergartengruppe fünf zusätzliche Plätze für zweijährige Kinder angeboten werden.

Ebenfalls 15 neue Plätze schafft die Katholische Kirchenstiftung St. Hedwig mit einem Anbau zu in ihrer Einrichtung im Thingers. Auch wenn hier der Bauherr nicht die Kommune, sondern der freie Träger selbst ist, wird dieser Ausbau wie die anderen aktuellen Baumaßnahmen für die Kinderbetreuung maßgeblich durch Förderungen der Stadt Kempten und des Freistaates Bayern finanziert.

Ein barrierefreier Solitärbau mit begrüntem Dach entsteht in der Kindertagesstätte Miteinander des Diakonischen Werkes am Franzosenbauer. Durch ein Verbindungselement wird dieses mit einer Stahl-Glas-Konstruktion an die bestehende Kindertagesstätte angeschlossen. 

Mehr zum Thema Familienfreundlichkeit in Kempten und der aktuellen Kinderbetreuungssituation >

Zum Amt für Kindertagesstätten, Schulen und Sport >

  

 zurück zur Übersicht

Nachrichten Archive