Jahr 2013

Hildegardplatz: Brunnenmodell für Bronzeguss freigegeben

24. April 2013. Während die Bauarbeiten am Hildegardplatz und die archäologischen Grabungen voran schreiten, hat sich auch in Kissing etwas für den Kemptener Platz getan: Im Atelier der beauftragten Bildhauerin entstand das Modell für den Marktbrunnen, das nun für den Bronzeguss freigegeben ist.

Brunnen-Modell
Brunnen-Modell
Das Modell des Oberkörpers einer der beiden Figuren, die den neuen Marktbrunen am Hildegardplatz zieren werden, ist auf dem Bild oben zu sehen. Das Bild unten zeigt die Kemptener Delegation in der Augsburger Steinmetz-Firma, in der die Brunneschale hergestellt wird (von links): Dr. Gerhard Weber (Kulturamtsleiter), Markus Wiedemann (Leiter Amt für Tiefbau und Verkehr), Steinmetz Emanuel Wagner, Hildegard Greiter (Beauftragte des Stadtrates für Kulturangelegenheiten), Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer, Christiane Sandler (Bildhauerin) und Monika Beltinger (Baureferentin).

In die Planungen zur Neugestaltung des Hildegardplatzes ist auf vielfachen Bürger-Wunsch aus dem "Markt der Meinungen" ein Marktbrunnen integriert worden. Bereits im März haben die Kemptener Vertreter (siehe Bild oben) die Bildhauerin in ihrem Atelier in Kissing und den Steinmetz in Augsburg besucht. Nun, nach einer zweiten Besichtigung in dieser Woche, haben sie das Skulpturenmodell für den Bronzeguss freigegeben.

Die Brunnenschale ist vom Steinmetz mittlerweile fertig vorbereitet. Trotz der andauernden archäologischen Untersuchungen auf dem Hildegardplatz selbst laufen die Vorarbeiten für das für den Sommer geplante Platzieren der Brunnenschale. Die Bronzeskulptur mit den beiden Figuren soll im September aufgesetzt werden.

Mehr dazu und weitere Bilder in der aktuellen Baustellen-Info #8 >

Mehr zum Brunnenmodell >
   

 zurück zur Übersicht

Nachrichten Archive