Home ->  Bürger Büro -> Nachrichten-Archiv

Nachrichten-Archiv

65. Kunstausstellung zieht schon über 3000 Besucher an - Abstimmen für Publikumspreis noch bis 12. September

21. August 2014. So facettenreich die Kunst, so spannend und beliebt ist jährlich die Ausstellung im Hofgartensaal zur Allgäuer Festwoche, die heuer bis 14. September sehen ist. In diesen Tagen ist schon die 3000. Besucherin gezählt worden. Noch ist offen: Wer macht das Rennen beim Publikumspreis?

65. Kunstausstellung
65. Kunstausstellung
Zur bereits 65. Festwochen-Kunstausstellung haben 252 Künstler insgesamt 452 Werke eingereicht. Die siebenköpfige Jury bestehend aus drei Kunsthistorikerinnen und -historikern, drei Mitgliedern des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben-Süd e. V. sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Kempten (Allgäu), Thomas Kiechle, wählte 66 Werke sowie drei Preisträger (siehe weiter unten) davon aus. Diese sind seit 9. August 2014 im Hofgartensaal der Residenz zu sehen, zwei davon draußen auf dem Residenzplatz als Kunst im öffentlichen Raum. Die Bandbreite reicht von Malerei, Bildhauerei, Grafik, Installation, Fotografie bis hin zu Videokunst.

Ein Preis ist noch zu vergeben: Der Publikumspreis. Bis Freitag, 12. September 2014, können alle Besucherinnen und Besucher der Ausstellung für ihr Lieblingswerk abstimmen. Die Künstlerin oder der Künstler, auf dessen Werk die meisten Stimmen fallen, erhält den mit 500 Euro dotierten Publikumspreis, 2014 gestiftet von Diana Hirnigl, Inhaberin des Profi Reisecenters in Kempten, bei der Finissage. Bereits über 3000 Gäste haben die Ausstellung in den ersten zwei Wochen schon gesehen. Am Mittwoch, 20. August 2014, hat die 3000. Besucherin den Hofgartensaal betreten:


Sie freuten sich über einen Bildband, einen Katalog und einen Jahres-Museumspass: Die Familie Haggenmüller aus Kempten bestehend aus (von links) Tochter Lena, Mutter Maria und Tochter Sarah, die als 3000. Besucherin der 65. Kunstausstellung zur Allgäuer Festwoche von Dr. Gerhard Weber vom Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu) begrüßt wurden. "Wir besuchen die Kunstausstellung hier jedes Jahr und finden den aktuellen Querschnitt aus der Kunstszene wieder sehr gelungen und anregend", so Maria Haggenmüller. Wer weiß, vielleicht ist dort irgendwann einmal auch ein Werk aus der eigenen Familie zu sehen. Die ältere Tochter Sarah wollte dieses Jahr schon ein Werk mit einer Freundin zusammen einreichen, doch der Einlieferungstermin sei dann doch zu schnell gekommen. Nun wollen die beiden es vielleicht im nächsten Jahr versuchen.

Die Kunstpreise 2014


Jürgen Bartenschlager (links) aus Trunkelsberg bei Memmingen erhielt für sein Werk "Smoke on the Water" den Kunstpreis der Stadt Kempten (Allgäu), Julia Miorin aus Memmingen (mitte) für ihre Arbeit "Handtücher" den Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung und Manfred Küchle aus Dietmannsried (rechts) für seine beiden Zeichnungen "Wurmparade" und "Aufmarsch der Fliegen" den Thomas-Dachser-Gedenkpreis. 


Öffnungszeiten, Führungen & Wissenswertes:

  • Ausstellungsdauer von 9. August bis einschließlich 14. September 2014 im Hofgartensaal der Residenz
  • täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr
  • Eintritt frei
  • Jeden Donnerstag um 16 Uhr und jeden Samstag um 11 Uhr wird eine kostenlose Führung vor Ort angeboten.
  • Ein farbiger Katalog ist erhältlich.
  • Museumspädagogisches Angebot für Kinder von 6 bis 10 Jahren zu öffentlichen Terminen mehr >

Weitere Informationen zur 65. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche > 
     
    

 zurück zur Übersicht

Nachrichten Archive