Klimaschutz


   
Verantwortung für den Klimaschutz:
Bereits 1999 stellte die Stadt Kempten einen eigenen Energiemanager ein, der sich um die energetische Optimierung und Sanierung der kommunalen Liegenschaften, immerhin 85 Objekte, kümmert - mit Erfolg: Um mehr als 82% sind die von den städtischen Gebäuden jährlich verursachten CO2-Emissionen gesenkt worden, von 9.666 Tonnen CO2 im Jahr 1999 auf nur noch 1.769 Tonnen im Jahr 2014 (mehr zum kommunalen Energiemanagement >). Darüber hinaus schärfen Projekte wie „Die EnergieChecker“ oder das "fifty fifty" Energiesparprogramm in den Schulen, die Kampagne „Sanieren mit GRIPS“ für Kemptener Hausbesitzer sowie verschiedene Aktionen und Veranstaltungen (Stadtradeln, Earth Hour) das Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit Energie und für den Klimaschutz. Auch die Azubi-Klimaschutzgruppe der Stadt Kempten engagieren sich für diese Themen wie in ihrem Film "Anleitung für eine bisschen bessere Welt" zu sehen ist.

Klimaschutz als strategisches Ziel:
Klimaschutz hat in Kempten einen hohen Stellenwert. Diese Tatsache zeigt sich auch an den fünf strategischen Zielen 2030. Das strategische Ziel „Klima, Umwelt, Mobilität – nachhaltig planen und handeln“ steht gleichwertig  neben den weiteren strategischen Zielen: "Wirtschaftsstandort stärken", "Stärkung der Finanzkraft", "Zusammenleben aktiv gestalten" und "Kultur und Tourismus fördern". Als Grundlage für konkrete Maßnahmen beschloss der Stadtrat im März 2011 das vom lokalen Klimaschutzbeirat erarbeitete "Integrierte Klimaschutzkonzept Energiezukunft 2020". Damit war auch die Teilnahme Kemptens am European Energy Award (eea) verbunden: Bereits nach neun Monaten ist die Stadt Kempten 2012 erstmals eea-zertifiziert worden. Im gleichen Jahr wurde Kempten als eine von 19 Kommunen vom Bundesumweltministerium für die Teilnahme im bundesweiten Pilotprojekt "Masterplan 100% Klimaschutz bis 2050" ausgewählt.

Klimaschutz als langfristige Aufgabe mit Konzept:
Mit dem Pilotprojekt folgt dem Konzept 2020 nun ein noch längerfristiger Fahrplan: Das Kemptener Klimaschutzkonzept für 2050 unter dem Motto "Klima schützen - Kempten handelt". In der „Masterplan-Bürgerbroschüre“ sind die Ziele und Inhalte des Klimaschutzkonzepts 2050 aufbereitet.

Klimaschutz als Gemeinschaftsaufgabe:
Klimaschutz geht jeden Einzelnen von uns an. Die Stadt Kempten versteht den Klimaschutz deshalb auch als Gemeinschaftsaufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit den Unternehmen und Wirtschaftsbetrieben, mit den umliegenden Kommunen und Landkreisen sowie verschiedenen Organisationen und Verbänden erfolgreich gemeistert werden kann. Als Zusammenschluss speziell für lokale Unternehmerinnen und Unternehmer wurde das "Energieeffizienznetzwerk Kempten" gegründet.

Haben sie noch Fragen zum kommunalen Klimaschutz der Stadt Kempten?
Klimaschutzmanager der Stadt Kempten
Thomas Weiß
Telefon: 0831 2525-8123
E-Mail: klimaschutzE-Mail at Zeichenkempten.de

  


Bürgerbroschüre Masterplan 2050 
Masterplan Klimaschutz
Eine neue Broschüre informiert Bürgerinnen und Bürger darüber, wie sie selbst zum Klimaschutz beitragen können. nächste Seite Download der Broschüre (PDF-Datei, ca. 4118,75 KB)

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2015 
Nachhaltigkeitspreis
Kempten hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2015 in der Kategorie "Städte mittlerer Größe" erhalten.   
Mehr. nächste Seite

Förderung Altbau-Sanierung  
Sanieren mit GRIPS
Bei der Aktion "Sanieren mit GRIPS" bietet die Stadt Kempten (Allgäu) kostenlose Energieberatungen für Hausbesitzer in Kempten an.
mehr nächste Seite

Masterplankonzept Klimaschutz 
Slogan Klimaschutz Kempten
Der langfristige Kemptener Klimaschutz-Fahrplan: "Masterplan 100% Klimaschutz bis 2050: Klima schützen - Kempten handelt".
Download & mehr nächste Seite