Home ->  Bürger Büro -> Kultur & Veranstaltungen -> Ausstellungshighlights

Ausstellungshighlights

"feinstofflich" - Silvia Jung-Wiesenmayer

Ausstellung in der Kunsthalle:
vom 22. Juli bis 21. August 2016

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Samstag von 14 bis 19 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr

S. Jung-Wiesenmayer lebt nach eigener Aussage in einer Gegend der feinen Stoffe.
Es ist eine ländliche Gegend, wo sich früher unverheiratete Frauen in so genannten Lichtstuben zur Handarbeit trafen, um neue Muster für ihre Aussteuer zu entwerfen. In diesen Stuben und an vielen anderen Orten im Allgäu hat man sich über die Jahrhunderte Geschichten erzählt, die niemals niedergeschrieben wurden. In dieser Gegend wurden Stoffe hergestellt, die heute oft keiner mehr kennt. Aber die Wertschätzung für diese ehrliche Arbeit unserer Vorfahren, die heute oft nur noch in Fragmenten überliefert ist, blieb.
Das Adjektiv „feinstofflich“ ist also im Verständnis der Künstlerin ein Synonym für das Besondere, für das Erhaltenswerte und für das Echte.

Aber „feinstoffliche“ ist auch ein heftiges Wort, denn feinstoffliches ist gefährlich in der Bildhauerei, sagt S. Jung-Wiesenmayer, gelernte Steinmetzin, studierte Bildhauerin und experimentelle Künstlerin.

Beim Zeus! Geschichten von Göttern und Helden

Ausstellung in Kooperation mit der Staatlichen Antikensammlung und Glyptothek im Marstall:
vom 5. März bis 13. November 2016

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10 - 16 Uhr

Die Staatliche Antikensammlung und Glyptothek in München reisen mit ihren wertvollen und seltenen Kunstwerken nach Kempten und präsentieren anhand von antiken Vasen, Amphoren und Kleinplastiken die griechischen Götter. Die reichen Münchner Sammlungsbestände werden durch römische Funde aus Cambodunum ergänzt und demonstrieren so den Übergang zur römischen Götterfamilie - von Zeus zu Jupiter und von Hera zu Juno. Die Besucher erfahren, welche Götter es gibt, woran man sie erkennt und welche übermenschlichen Fähigkeiten sie besitzen.

Daneben wird erklärt, wie allgegenwärtig die Götter im Leben der Menschen waren und wie die Einwohner ihnen mit Opfern, Gebeten und Weihegaben huldigten.

Informationen zum Rahmenprogramm

1. Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene im Alpin-Museum

„Beim Zeus!" – Die Kräuter der Götter
Das Seminar für Erwachsene beginnt mit einer Sonderführung zur Nutzung der Kraft der Pflanzen bei den griechischen und römischen Göttern. Ein Spaziergang zum Museumsbeet führt in die heutige Zeit und je nach Jahreszeit wird eine Köstlichkeit hergestellt.
Termine: 30. April, 30. Juli, 17. September und 15. Oktober 2016, von 10 bis 13 Uhr

„Buchkinder meets Zeus“ – Götterposter selbst gedruckt
Die griechischen Mythen sind eine wahre Fundgrube für alle, die Geschichten lieben. Nach der Führung werden Götterposter gedruckt. Für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.
Termine: 13. und 23. März (Ferien), 16.April und 11. Juni 2016, von 10 bis 13 Uhr

„Beim Zeus!“ – Bronzegusskurs
In Zusammenarbeit mit dem Haus für Historisches Handwerk, Burghalde
Nach der Führung durch die Sonderausstellung werden im Haus für Historisches Handwerk im Sandgussverfahren kleine Bronzefiguren hergestellt.
Termine:
16. April 2016 für Erwachsene von 13 bis 17.30 Uhr
25. Juni 2016 für Jugendliche (10 und 18 Jahren) von 10 bis 14.30 Uhr

2. Fachvorträge, im Alpin-Museum, Saal 2

"Asyl in griechischen Heiligtümern", Vortrag von Prof. em. Dr. Ulrich Sinn, u. a. Grabungen in Hera, Samos und Olympia, Lehrstuhl und Direktor der Antikensammlung Universität Würzburg (1994 - 2011), u.v.m
Termin: 10. März 2016 um 19 Uhr

"Götterbilder", Vortrag von Dr. Florian Knauss, Leitender Sammlungsdirektor der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München
Termin: 03. Mai 2016 um 19 Uhr

"Familiengeschichten – Die griechischen Götter und ihre Kinder", Vortrag von Dr. Astrid Fendt, Konservatorin der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München
Termin: 23.Juni 2016 um 19 Uhr

„Zeus-Ammon und Jupiter-Taranis? – Götter im Spannungsfeld zwischen Griechenland, Rom und Cambodunum“, Vortrag von Martin Fink M.A., Archäologe und Leiter des Kulturamtes Kempten
Termin: 14. September um 19 Uhr


Am Internationalen Museumstag, am Sonntag, 22. Mai 2016, finden von 10 bis 18 Uhr kostenlose Führungen für Kinder und Erwachsene und verschiedene Mitmachangebote statt.

 

Bild: Zeus Ammon, Staatliche Antikensammlung München

Heimhuber - Die Fotopioniere im Allgäu

Ausstellung im Allgäu-Museum Kempten:
unbefristet verlängert

Öffnungszeiten:
täglich außer Montag von 10 bis 16 Uhr

Das Allgäu-Museum zeigt Fotografien der Fotopioniere Heimhuber.

Schwerpunkte der Ausstellung sind Porträts, Allgäuer Landschaften, Dorfbilder und die ersten Skitourengeher des Allgäus.